Was ist ein Aufhebungs und Erstattungsbescheid von der Arge?

3 Antworten

Hast Du irgend etwas getrickst? Das klingt für mich eher so, dass Deine Bezüge gesperrt (aufgehoben) werden und die ARGE gegen Dich Erstattungsansprüche für bereits gezahlte Leistungen geltend macht.

Aufhebungsbescheid heißt, dass Du (rückwirkend??) kein Geld mehr bekommst, Erstattungsbescheid heißt, dass Du alles, was Du zuviel bekommen hast, zurückzuzahlen hast. Lies Dir einfach alles in Ruhe durch (auch die kleinen Buchstaben im Text), es steht alles im Bescheid. Wenn Du denkst, Dir ist Unrecht geschehen, geh mit dem Brief zum Arbeitsamt und frag dort nach.

entweder wirst du im brief aufgefordert diese summe auf ein bestimmtes konto zu überweisen oder es steht da das sie das auf dein konto überweisen. es muss auch eine begründung da stehen. zb. wenn da steht aus bestimmten gründen ist es zu einer überzahlung gekommen dann musst du was zurück zahlen. aber pass auf wenn der fehler bei der arge lag, dann darfst du auf kleine raten bestehen.( 10 bis 30 euro)

Jobcenter - Aufhebungs- und Erstattungsbescheid

Hallo liebe Boarder,

folgender Sachverhalt: am 01.05.2012 (da war ich 17 Jahre alt) zog ich mit meiner Mutter (Arbteitsunfähig durch Krankheit) in eine kleinere Wohnung. Da ich mich selbst weder in einem schulischen noch in einem berufsbildenden Lebensweg befinde, beziehe ich Leistungen nach SGB II.

Am 10.07.2012 bekam ich den oben genannten "Aufhebungs- und Erstattungsbescheid" vom Jobcenter, in dem man mir mitteilte, dass ich auf Grund des Umzugs, meine Leistungen gemindert hätten, nämlich um rund 26,34€.

Gleichzeitig stellten sie mir für die Abrechnungszeiträume 1.5.12-31.5.12 sowie 1.6.12-30.6.12 eine Summe von 52,68€ als Erstattung in Rechnung. Aus privaten Gründen konnte ich damals diesen Betrag nicht begleichen und ich habe bis heute auch nichts mehr vom Jobcenter diesbezüglich gehört. Als nun heute die "Mahnung" kam, in der mir das Jobcenter nun einen Forderungsbetrag von 54,78€ in Rechnung stellte, war ich doch sehr verwundert, da im selbigen Schreiben nichts weiter genannt wurde, als das Datum vom oben genannten ersten Brief und einer Aufforderung zur Zahlung innerhalb 7 Werktage.

Nun meine Frage: Kann ich irgendwas dagegen tun, oder muss ich das Geld zahlen? Wieso hat sich das Jobcenter nun 1 Jahr Zeit gelassen und keine Zahlungserinnerung oder ähnliches gesandt, sondern direkt die Mahnung?

Da ich selbst kein Geld habe und nur von meiner arbeitslosen, kranken Mutter 35€ Taschengeld im Monat bekomme, weiß ich nicht wie wir das bezahlen sollen und ich hoffe ihr könnt mir da unter die Arme greifen!

MfG Chion

...zur Frage

Nachtspeicherheizung und Rückzahlung,übernimmt das die Arge?!

Ich habe vor einpaar Tagen eine sehr hohe Heizkostenabrechnung bekommen die sich auf 800Euro beläuft.Also erstmal ich habe eine nachtspeicherheizung und wohne seit einem halben Jahr jetzt erst hier und bin leider von der Arge abängig.Die Arge hatte mit mir vor ca 4 Monaten den Heizkostenabschlag auf 90 Euro erhöht für die ewv.Ich weiß das ich monatl. von der Arge aus bis 93 Euro gehen dürfte(sprich was die halt übernehmen würden).Jetzt ist meine Frage falls hier überhaupt jetzt jmd durch blickt,da ich ja so eine hohe nachzahlung habe,denkt ihr die Arge übernimmt da überhaupt nochwas von?Weil ich ja mit der monatl pauschale von 90 von eigentlichen 93 die die Arge übernehmen würde ja schon ziemlich am limit liege und angst habe das die mir sagen das ich auf die kosten sitzten bleibe.Aber die sind doch eigentlich dafür zuständig oder sehe ich das falsch?Ich bin bei Nachtspeicherheizungen und Rückzahlungen nicht so firm drine,deswegen frage ich euch.Ich habe jetzt auch schon den Brief mit der forderung der ewv bei der arge eingereicht,da es mir aber keine ruhe lässt und das ja noch bestimmt einpaar tage dauert bis die mir diesbezgl antworten,frage ich euch. Lg

...zur Frage

Aufhebungs- und Erstattungsbescheid von Jobcenter

Hallo liebe Ratgeber,

seit Mitte Oktober studiere ich und bin seit dem 1. November von JobCenter abgemeldet worden. mein Bafög habe ich erst ab November erhalten und nun verlangt das JobCenter das ich die Summe für Oktober zurück zahle. ich hab da angerufen und die meinten zu mir ich soll einen Antrag erstellen in dem ich erkläre was Sache ist. was für einen Antrag soll ich erstellen und und was soll ich da rein schreiben und wenn ich es überhaupt tue wird es anerkannt oder ignoriert... hatte jemand schon mal so ein Fall gehabt?? ich bitte um Rat, habe zu viele schulden :((

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?