Was ist ein anomeres Kohlenstoffatom eines Zuckermoleküls?

1 Antwort

Das ist das C-Atom, das in der offenkettigen Form noch eine Aldehydgruppe oder Ketogruppe war / hatte, aber in der geschlossenen Ringform dann zu einem Chiralitätszentrum "mutiert" ist. :)

LG
MCX

Wann sind Zucker reduzierend (Halbacetale, Aldehydgruppe, Chemie)?

Hey,

Kann jemand erklären, wann Zucker reduzierend sind?

Ich weiß, was Aldehydgruppen sind, verstehe das mit den Halbacetalen aber nicht so ganz. Wenn ich das richtig verstanden habe entstehen die durch die Ringbildung, wenn eine Aldehydgruppe und eine -OH gruppe am selben (dem anomeren?) Kohlenstoffatom sind. Stimmt das? Inwiefern beeinflussen Halbacetale, ob Zucker reduzierend sind? Und sind alle Monosaccharide mit Halbacetalen reduzierend?

Wenn zwei Monosaccharide zu einem Disaccharid reagieren und die Bindung über beide anomeren C-Atome läuft, dann ist ein Zucker nicht reduzierend, weil beide Halbacetale aufgelöst wurden und dann ein Vollacetal entsteht. Stimmt das?😂😅

Ich weiss, dass Maltose zB reduzierend ist, Saccharose aber nicht. Bei Saccharose ist es ja so, dass die beiden anomeren C-Atome beteiligt sind bei der Bindung, ist das der Grund?

Im Internet steht dazu, dass reduzierende Zucker eine freie Aldehydgruppe haben. Was genau ist mit frei gemeint?

Und noch eine Frage, die nicht direkt damit zu tun hat, aber irgendwie schon. Saccharose hat ja eine alpha-1,2-Bindung. Wieso alpha und nicht beta, wenn Saccharose aus Alpha Glucose aber Beta Fructose besteht?

Wäre wirklich super nett, wenn ihr mir helfen könnt. Ich bin vorallem etwas unsicher. Es ist auch nicht schlimm, wenn ihr nicht alles beantworten könnt. Danke im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?