Was ist ein Adel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ursprünglich waren es die Familien und Nachkommen die ihren König unterstützten. Aus diesen Familien kamen in der Regel auch die Ehefrauen des Königs oder der nächste gewählte König. Die Nähe zum König bescherte ihnen Macht, Besitz und Ansehen. Es waren also die Beherrscher eines Landes in verschiedenen Rangstufen und den dazu gehörigen Titeln. Daher blieb man auch unter sich.

Das Gegenteil von Adel ist Bürgertum.

Ursprünglich die Artgenossen, die erfolgreicher mit Keule und Schwet waren und so sich zu Anführeren hochgekämpft haben. Danach wollten sie ihre priviligierte Position sichern und haben sich zu einem besonderen Stand in der Gesellschaft erklärt. An da musste man sine Zugehörigkeit zur "erlesenen" Schicht nicht mehr im Kampf beweisen und wurde in den Adel hineingeboren.

Als Adel wird sogennantes ''Edles Geschlecht'' bezeichnet das heißt Könige,Prinzen,Prinzessinin usw. Also Personen die einen gesellschaftlichen Vorrang haben.


Ranzino 07.11.2015, 15:05

Adel geht runter bis zum schlichten "von Goethe".

0
seb03f 07.11.2015, 15:06
@Ranzino

Das ist richtig ich habe nur diese Beispiele gemacht da man sich an ihnen am besten vorstellen kann was Adel ist

0

Der Tawil

Das waren die edlen Leute, die auch viel Geld hatten

Eine angesehene Gesellschaftsschicht.

Was möchtest Du wissen?