Was ist eigentlich so schlimm am G-20 Gipfel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Demos und Ausschreitungen sind Produkte einer maßlosen Hetze durch die Mächtigen. Und auch die Medien haben einen Anteil daran, nur um ihre Quote und Auflage zu steigern. Wenn hier ein Chaot kleines Feuerchen oder Pyrotechnik zündet, heißt es gleich 'schwere Ausschreitungen'

Diese Gipfel, Steinewürfe, Statements ändern gar nichts. Nur wir als einzelnes Individuum in unserem Alltag können wir was tun und da haben wir mehr Macht als wir es glauben. Ja, die Änderungen werden langsam gehen und leider wartet die Erde nicht auf uns.    

voayager 07.07.2017, 10:30

wie genau stellst du dir denn Änderungen durch uns vor?

0
LeBonyt 08.07.2017, 01:20
@voayager

Polo statt SUV, Tofu statt Steak, Duschen statt Baden, Bahn statt Auto. Machen statt Reden. Ganz einfach. 

0

Was konnte man vom G 20 Gipfel erwarten?
Antwort: Nichts
Treffen sich die Präsidenten Xi Jinping (China), Donald Trump (USA), Recep Tayyip Erdogan (Türkei) und Wladimir Putin (Russland) in Hamburg, um über weltweit faire Wettbewerbsbedingungen, den Abbau von Protektionismus und den globalen Kampf gegen Armut zu diskutieren. Klingt wie der Beginn eines Witzes, nicht wahr? Leider gibt es keine Pointe, aber schon der Versuch an sich, bei diesen und noch vielen weiteren Themen in nur zwei Tagen zu irgendeiner Einigung zu kommen, wenn diese vier Herren und Vertreter aus weiteren 31 Regierungen und Institutionen zusammenkommen, ist lachhaft genug.
Wenn all die Gipfel der vergangenen Jahre eines gezeigt haben, dann, dass es nicht gelingen wird, globale Ziele in einer gemeinsamen Anstrengung zu erreichen. Viel zu sehr wird auf die eigenen Vorteile geschaut, viel zu sehr glauben die Politiker die Anliegen ihres Landes über alles andere stellen zu müssen. Wie immer wird viel zu kurzfristig gedacht werden, maximal bis zu drei Monate über die nächste nationale Wahl hinaus – natürlich abgesehen von den Vertretern aus den Ländern, die sich nicht wirklich um Wahlen scheren und die trotzdem in Hamburg mit viel Pomp herzlich willkommen geheißen werden.
Nein, Gipfel wie der in Hamburg sind unnütz, und die dafür ausgebenen Steuergelder von locker über 100 Millionen Euro rausgeschmissenes Geld.

Ich könnte noch nachvollziehen, wenn jemand gegen den G7-Gipfel protestiert, weil dort eine kleine Minderheit über die ganze Welt diskutiert.

Für den G20-Gipfel gilt das aber nicht - dort sind die Staaten vertreten, die zusammen etwa 75 % der gesamten Weltbevölkerung ausmachen - eine Minderheit sieht anders aus!

Warum nicht alle eingeladen werden?

Werden sie doch, nämlich in die UNO! 

Gruß

Und außerdem:

https://www.gutefrage.net/frage/was-sollen-diese-demonstrationen-in-hamburg-g20?foundIn=list-answers-by-user#answer-253075277

Es ist absolute Geldverschwendung, für nichts. Denn wirkliche Ergebnisse liefert der Gipfel nicht. Bestenfalls noch ein schönes Gruppenfoto zum Abschluss.

So ein Treffen könnte man heut zu Tage auch per Videokonferenz abhalten.

Schlimm sind die Chaoten und militanten Gegner. Die Masse ist friedlich und das ist auch gut so.


Omikron6 07.07.2017, 10:27

"So ein Treffen könnte man heut zu Tage auch per Videokonferenz abhalten. "

Videokonferenzen sind unpersönlich und ermöglichen nicht den persönlichen menschlichen Kontakt und Umgang!

1
Lexa1 07.07.2017, 10:34
@Omikron6

Wäre aber wesentlich billiger. Und Gelegenheiten zum persönlichen Treffen gibt es in der Amtszeit genug. Telefonieren könnten sie auch fast täglich wenn es sein muss. Und dann gibt es noch G7 0der G8, auch persönlich

0
nax11 07.07.2017, 11:05

Es ist absolute Geldverschwendung, für nichts

Aber das ist doch schon eine ganze Menge - Panzer rollen zu lassen kommt auf jeden Fall teurer als ein paar Gespräche.

Nein, das ist nicht ironisch gemeint! Das war in der Vergangenheit durchaus üblich: paar Divisionen aufmarschieren lassen und der anderen Seite einen Forderungskatalog überreichen!

Warum regen sich alle über läppische 100 Mio Euro auf, die der Gipfel kosten mag? Über weit mehr als 100 Mrd. Euro, die Merkel irgendwo hinstreut, regt sich keiner auf!

100 Millionen sind Peanuts! 1.25 € für jeden in Deutschland! Ich würde auch das doppelte zahlen, wenn diese Staaten nur miteinander sprechen - vielleicht kommt dabei ja doch etwas heraus.

Und die G20-Gipfel finden auch nicht regelmäßig in Deutschland statt, sondern auch in den anderen, beteidigten Staaten - übrigens 75 % der Weltbevölkerung, also ganz sicher keine Minderheit!

1

Gegen den Kapitalismus und der Geldverschwendung für so eine Veranstaltung.

FGO65 07.07.2017, 10:04

Das ist ja die Dummheit dieser Chaoten:

Sie protestieren gegen die Hohen Kosten der Veranstaltung, dabei sind es gerade ja die Chaoten, die die Kosten so hoch treiben.

Gewaltfreie Demonstrationen und friedliches Miteinander würden die Kosten immens senken.  

5
voayager 07.07.2017, 10:25
@FGO65

Unsinn, der Sicherheitsaufwandswahn erfolgt mit den sogenannten Chaoten als auch ohne diese. Wenn du so naiv bist, sollte dich mal jemand mal den Sand aus den Augen reiben, damit auch du besser siehst.

0
Hoppser123 07.07.2017, 10:33
@voayager

Vielleicht sollte man mal Trump ohne Sicherheitsapparat in die Menge werfen! ;-)

0

Das treffen kostet Steuergeld im wert vom 130 Millionen und es liefert nicht einmal Ergebnisse. Ausserdem bereden diese Politiker dort wie sie ihre Macht festigen können. Die Demonstranten sind Gegner des Kapitalismus.

Was möchtest Du wissen?