Was ist eigentlich Kraft?

1 Antwort

Beides stimmt.

F=m*a und F=p/t
Denn p ist der Impuls. p=m*v in der Einheit kg*m/s.
Und die Einheit der Kraft ist definiert als Newton = kg*m/s^2.
Jetzt teil mal den Impuls durch die Zeit und du bekommst die gleiche Einheit wie die Kraft raus.

Newton: Reaktionsprinzip?

Ich weiß, was das Reaktionsprinzip aussagt, dass Kräfte paarweise auftreten, jede Kraft eine Gegenkraft hat und das diese immer gleich groß sind.

Aber ich kann es mir noch nicht so richtig vorstellen.

Mein Modell:

Eine Rakete beschleunigt, indem in ihrem Triebwerk Gase verbrannt werden, die sich dadurch explosionsartig ausdehnen und mit einer bestimmten Kraft von der Rakete "abdrücken". Da Aktion = Reaktion gilt, drückt sich die Rakete mit der gleichen Kraft in die andere Richtung ab.

Wo geht die Kraft hin, wenn z.B. die Rakete befestigt ist und nicht beschleunigen kann?

Ist der Wirkungsgrad dann nicht nur bei 50% (wenn man von Reibung etc. absieht), weil die Hälfte der verfügbaren Energie in die Beschleunigung des Gases geht und nur die andere Hälfte in die Beschleunigung der Rakete?

...zur Frage

Wie berechnet man die kraft eines sich bewegendes auto aus?

Wenn ein auto mit einer masse von 1000kg und mit einer konstanten Geschwindigkeit von 10m/s frontal gegen eine Mauer fährt, wie hoch ist die kraft die auf der mauer lastet ? Mich verwirrt die Beschleunigung in der formel für kraft (F=m*a) was für eine rolle spielt die da die beschleunigung oder liege ich komplett falch und dieser vorgang wird garnicht in newton gemessen?

...zur Frage

Wie berechne ich korrekt die Wucht/Kraft mit der eine beschleunigte Masse aufprallt?

Hallo,

ich kenne die Formel Kraft= Masse x Beschleunigung. Aber ich bin mir gerade nicht sicher ob diese Formel mich auch zu meinem Ergebnis bringt.

Ich berechne gerade für eine Präsentation mit wieviel mal mehr Masse ein Objekt aufprallt das aus 85 Meter Höhe geworfen wird. Ok ich möchte berechnen und bin gerade total unsicher ob das die richtige Formel ist. Ich will wissen um wieviel sich die Masse "vermehrt" wenn sie um so und soviel beschleunigt wird.

Könnt ihr mir hier bitte kurz helfen? Ich wäre euch echt dankbar!

...zur Frage

Logikfrage bezüglich der physikalischen Formel von Kraft :)

Hey ich habe grad geduscht, bin rausgekommen und saß mich auf mein Bett. Wie aus dem nichts kam mir der Gedanke in den Kopf, dass wenn F=m*a die Formel der Kraft ist und

ein Fahrer einen Kickdown macht mit einer masse von 1T und einer Beschleunigung von 10m/s²

ein Fahrer eine Konstante Geschwindigkeit 200 km/h auf der Autobahn fährt aber eine KONSTANTE , also er beschleunigt nicht, und damit wäre a(beschleunigung) gleich 0 und die Kraft auch damit 0

Kann mir jemand sagen was an meiner Denkweise falsch ist ich komme nicht drauf

Danke :)

...zur Frage

[Physik] Kraft=Masse*Beschleunigung

Hallo Leute,

ich habe mal eine kurze Frage: DIe Kraft ist ja mit MasseBeschleunigung definiert. Die Beschleunigung hat ja den Buchstaben ja, weshalb wir im Unterricht die Formel F=ma gelernt haben. Was mir jetzt aber beim Lernen aufgefallen ist, was ist wenn sich ein Fahrzeug gleichförmig bewegt? Dann ist a=0, da v ja konstant ist und es keine Beschleunigung gibt und F ist demnach auch 0. Also müsste ja das Auto keine Gewichtskraft haben. Oder gilt in diesem Fall die Formel F=m*g?

Vielen dank für die Hilfe =)

...zur Frage

Wie kam Newton auf die Formel der Kraft?

Hallo,

ich möchte wissen wie newton darauf gekommen ist...hat er es nur definiert oder steckt da eine herleitung hinter? Und es wäre cool wenn mir jmd genau erklären würde warum man die masse mit der beschleunigung multipliziert um die kraft zu erhalten.

Also ich versuche immer die formeln logisch nachzuvollziehen, aber wenn sie nur von anderen formeln abgeleitet sind bzw, definiert sind dann muss ich das einfach hinnehmen oder wie?

thx im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?