Was ist eigentlich für euch "DAS" Weihnachtsfeeling?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für mich ist das wie eine "Ayurvedische Reise" in die Besinnlichkeit

Weil der Einzelhandel, die Weihnachtsmärkte, die unsäglichen HoHo- Nikoläuse, die Plastik-Weihnachstbäume, kurz: der Kommerz, WILL, dass Du Dich anders fühlst. Und "anders" heißt: Kaufen, kaufen! Der ursprüngliche christliche Gedanke des Weihnachtsfestes ist - bei den meisten Menschen - schon längst verlorengegangen.

Hauptsache "Last Christmas" 30mal täglich im Radio und im Kaufhaus und das Klingeln der Kassen(die aber schon lange nicht mehr 'klingeln').

Bswss 27.11.2013, 16:15

... und dazu natürlich noch gepantschten Glühwein... Stimmung!!!

0

Das sind die,die an den Tagen bezahlte Freizeit vom Arbeitgeber haben. Eine Krankenschwester oder Bedienung im Restaurant hat an solchen tagen mehr Arbeit als an anderen Tagen. da bleibt keine Zeit um sich Gedanken um Weihnachten zu machen.

warumono 27.11.2013, 16:08

Stimmt in den 2 Jahren als ich Verkäuferin war, hatte ich auch keine Weihnachtsstimmung. Es war einfach nur stressig und kalt.

0

ganz einfach, weil sie frei haben. und alle sich auf die kuscheligen, gemeinsamen familienabende freuen, an denen sie den alltagsstress vergessen können und einfach in einer behaglichen runde zusammensitzen. ich finde es auch immer sehr schön, dass es draußen schneit und drinnen so schön warm ist, mit kerzen und so. außerdem gefällt es mir, anderen mit geschenken eine freude zu machen. das ist auch weihnachten. allerdings fällt die weihnachtsstimmung ziemlich schnell weg, wenn man arbeiten muss, zum beispiel in der gastronomie.. das ist schrecklich und macht dann keinen unterschied zum ekligen november mehr.

Bswss 27.11.2013, 16:14

Außerhalb der Gebirge schneit es in Deutschland zu Weihnachten so gut wie nie - das ist nur ein hundertfach wiederholtes Kitschbild-Klischee ohne Bezug zur Wirklichkeit.

0
emmalia173 27.11.2013, 16:22
@Bswss

hä? also ich will ja jetzt nicht bekanntmachen woher ich komme! aber mal ganz ehrlich, ab und zu haben wir auch ein bisschen weiße weihnachten und ich kann mich erinnern, dass das in meiner kindheit IMMER so war. also entschuldige, dass ich persönlich mit weihnachten schnee verbinde ;)

0
Bswss 28.11.2013, 09:57
@emmalia173

Klar, FRÜHER hatte man Weihnachten IMMER Schnee. Früher hat man auch im Sommer JEDEN Tag im Freibad verbracht, und es war IMMER heiß und trocken.

Sry:Dies sind Legenden. Jeder Blick auf die Wetterdaten der letzten 100 Jahre /die gibtes LÜCKENLOS) beweist das Gegenteil - aber man will sich ja nicht die Legende kaputtmachen lassen!

Da, wo ich wohne, ist in den letzten 50 Jahren erwiesenermaßen nur EINmal an Weihnachten Schnee gefallen - und der war auch einigen Stunden schon wieder weg. Deutshcland ist nicht Oberbayern, und auch nciht Erzgebirge

0
emmalia173 28.11.2013, 20:46
@Bswss

wie willst du denn mit mir darüber diskutieren, wenn du nicht mal weißt, in welcher region ich lebe?

jetzt verdirb mir mal nicht die vorfreude hier.

natürlich sind weiße weihnachten eher unwahrscheinlich, doch auch in meinem bisher eher kurzen leben kann ich mich an ein paar mal weihnachten mit schnee erinnern.

also. die hoffnung stirbt zuletzt, hör auf hier einen auf wetterfrosch zu machen! :b

0

Weil die Stimmung anders ist... manchmal tut es einem die Deko an :)

Wenn du z.B einkaufen gehst, was siehst du da? LAUTER Deko! Und Weihnachstartikel usw... und da die meisten Leute Weihnachten mit was Gutem verbinden, freuen sie sich darauf, sowas zu sehen, und sich an den Feiertag zu erinnern und darauf zu freuen.

Ich glaube aber, die Geschenke tun es vor allem Kindern an, aber auch die Verwandten und Freunde. Zudem ist so gut wie jeder so glücklich an den Tagen, das macht alles ziemlich schön

Ich jedenfalls mag "DAS" Weihnachtsfeeling ^^

Es ist drinnen warm, etwas dunkel --> kuschelig, gemütlich
man hat frei --> entspannt
die Familie ist zusammen --> Liebe, Geborgenheit

= Weihnachtsgefühl

Da die Sonne nicht so scheint, wirkt sich auf das Gemüt und die Gefühle aus.

Heißt ja nicht, dass alles in einer Winterdepression ausartet sondern der Mensch schaltet einen Gang zurück.

Schaltet man einen Gang zurück, manche fangen an zu sinnieren (hier mal im positiven Sinne gemeint) und das wiederum löst positive Gefühle in einem aus.

Sprich man wandelt auf Wolken daher, die einen durch die düstere Zeit hinwegtragen und trotzdem Licht geben.

So wäre das bei mir und bei mir hat das nicht viel mit Weihnachten in dem Sinne zu tun, der Mensch wird nur ruhiger und hier und da macht man sich das heimelig mit Aktionen im Haus (das muss auch nicht in Kekse-Wettbewerb-Backen ausarten). Ich sag dazu immer das ist die Sesshafte Zeit. Da kann man drinnen bei Tee oder Suppe Buch lesen, macht auch super viel Spaß, kann man malen, draußen verpasst man eh nichts wenn es uselig draußen wäre.

Und das witzige wäre, die Bilder sehen dann meist farblich auch ganz anders aus als zu anderen Jahreszeiten. Da kann man der Fantasie ganz andere Möglichkeiten geben.

Und hier und da ist es gemütlicher mit den Lieben, da alle anderen auch einen Gang zurückschrauben und man gemeinsam zusammen mehr begeht, als wenn Nonstop nur draußen es warm wäre und man von einem Hochdruck ins nächste Hochdruck Kreislauf technisch taumelt.

Da hat man mehr Muße einfach nur zu sitzen, zu reden und nebenbei was auch immer zu machen. Und so verhält sich das im Kontext auch zu den Emotionen, wäre eine besinnlichere Zeit, da man in sich kehrt und das positive hierbei man kann sich austauschen, wenn man möchte.

es ist kalt, man ist mehr zuhause, kuschlige stimmung, familienbesuche

Was möchtest Du wissen?