Was ist eigentlich die Psychologie dahinter, dass in Horrorfilmen häufig Kinder eine Rolle spielen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke mal das liegt vor allem daran dass Kinder ( vor allem kleine ) so eine gewisse Unschuld ausstrahlen. Das ist eben so weil sie so jung sind und noch recht unverdorben in ihren Gedanken sein sollten. Ich glaube kaum einer würde darauf kommen wenn man eine tote Leiche in einem dunklen Keller findet dass dies ein Kind war.

Zudem ist es auch gruseliger wenn es ein Kind war. Da weis man schon dass dieses Kind irgendeine psychische Störung haben muss. Wenn man dann auch noch bedenkt dass man selbst mal so klein war. Woah Mega Gänsehaut. Vor allem Kinder sind so klein und können sich mega geräuschlos anschleichen. Das kann in deren Rolle sehr schaurig herüberkommen aber ist natürlich von Vorteil.

Wahrscheinlich weil man von ihnen am wenigsten erwartet, dass sie was böses tun. Inzwischen kann man aber in den meisten Horrorfilmen davon ausgehen =D sodass der Überraschungseffekt hinüber ist. 

Louisok 12.08.2017, 14:05

Oft sind sie aber auch die Opfer

0

Ich mag solche Filme gar nicht. Warum? Wenn etwas Unschuldiges und Reines anfängt zu töten, dann ist es an Brutalität nicht mehr zu überbieten.

Kinder sind etwas Heiliges, sie müssen beschützt werden. Denke, wenn man selber Kinder hat, dann ist es noch extremer.

Louisok 12.08.2017, 14:05

Oft sind sie aber auch die Opfer

0
uncutparadise 12.08.2017, 14:07

Und genau sowas macht Angst = Horrorfilm !

0

1. das unschuldige ist böse
2. Schutzreflex für unschuldige

Was möchtest Du wissen?