Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Maschinenpistole und einem Sturmgewehr?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vor allem das Kaliber und damit zusammenhängend die Einsatzreichweite. Sturmgewehrmunition hat mehr Treibladung, dadurch können Ziele auf weitere Entfernung präziser bekämpft werden. Reine Maschinenpistolen werden nur auf nahe und mittlere Entfernung, z.B. bei Polizeiaufgaben verwendet. Ein typisches MP-Kaliber ist 9mm, also Pistolenmunition. Sturmgewehre verfeuern z.B. Mittelpatronen der Kaliber 7,62 oder 5,56mm.

Sturmgewehre sollen quasi "Universalschußwaffen" für den Armeegebrauch sein. Also automatisch oder vollautomatisch die Rolle der Gewehre (Karabiner etc.) abdecken, aber auch Sperrfeuer wirksam setzen können.

7,62 NATO / .308 Win ist aber keine Mittelpatrone, sondern eine Gewehrpatrone. Ansonsten völlig richtig.

1

Und dann gibt es noch Mischlinge wie die P90 wo die Vorteile eines Sturmgewehrs und einer Maschinenpistole vereint werden sollen.

Maschinenpistolen sind auch aufgrund ihrer kompakten Maße im Häuserkampf beliebt (Auch beim Militär)

1
@MrSubway

Bedingt richtig: Russisches Kaliber 7,62 x 39 mm ("Kurzpatrone" M43) ist keine Gewehrpatrone im landläufigen Sinne.

1

die Maschinenpistole verschiesst Kurzwaffenmunition, das Sturmgewehr Langwaffen(oder auch meist gekürzte)Langwaffenmunition

Der Name Sturmgewehr sagt es. die persönliche Waffe für den Sturm/sturmabwehr. Daher Dauerfeuer. Die Munition ist gleich mit der MG Munition. 7.62 StG/MG 42ff/M60. .5,56 mm StG ist auch für das einzige MG in 5,56 dem M249. Maschinenpistolen -Maschine() Pistole. Es ist noch die Magazinzufüphrung zu beachten-von "Unten" ist es eine "Sturmwaffe" z.B. die MP 38. Durch das nach "Unten" ragende Magazin konnte der Fallschirmjäger nur schwer "decken". Zeine Aufgabe war der Angriff. Die Englander rechneten mit einer Invasion(1940) und bauten die STEN (Carbine) mit einem seitlichen (MP28 MP 34) Magazin. Damit konnte man vom Graben aus aufgelegt schießen. Kaliber von 7,62 (MP32,34 usw, 7,63 M61 9mm 11.45. Je nachdem welche Patrone die Ordonanzpatrone war/ist. leztlich ist es auch eine Preisfrage und eine Frage der "Herstellung".

MG4 von H&K hat auch 5,56 NATO

0
@Reservist

Das 2001 entwickelte MG 4 ist "Zukunft" und wird von keiner ARMEE, auch nicht von der Bundeswehr -wegen noch immer nicht gelöster Probleme-den selben wie auch bei anderen 5,56mm MGs-verwendet. Die 5,56mm Patrone ist aufgrund ihrer Abstammung von der .30 Carbine Patrone uns der fast zylindrischen Hülse nicht Dauerfeuertauglich. Die Fa. HK wollte das mit einem geriffelten Lager lösen aber. Das einzige bei Armeen eingeführte MG im Kal.5,56 ist das FN Minimi oder M 249.

0
@WDHWDH

Bzw woher hast du das, dass die .223 Rem von der .30m1 abstammt? Die beiden haben gar nichts miteinander zu tun. Wäre mir auch völlig neu, dass die .30M1 der "Vater" war. Schick mal bitte eine Quelle dafür. habe nach recherche nichts dahingehend gefunden.

0
@Reservist

Das MG 4 (Firmenbezeichnung-Nicht BW!!!) wird no na von HK forciert. Das Problem ist nicht das MG sondern die Munition . Die NATO Munition 5,56 hatte schon beim M16 das Problem der "Dauerfeuereignung" aufgezeigt. Weiters war die Laborierung oder der Drall falsch. Die Patrone ist bis etwa 450 Meter zielgenau dann dreht sie weg. Selbst 2erschossen". Aus diesem Grund wird auch beim ÖBH das LMG StG 77 (zuschießende Waffe) nicht eingeführt! Die Aufgaben des Gruppen-Mg sind die Vorbereitung des Sturmes, die Sturmabwehr, flankensicherung etc. siehe dazu bei der BW HDv3... Aufgaben des Zuges/Gruppe/feuerunterstützung. Auch die Wirkung der 5,56 Patrone ist zwar rechnerisch mit der 7,62 gleich ab er in der Praxis ein Problem. Das lMG in 7,62 ist auf 600 METER zielgenau, auf einfacher Lafette bereits auf 1200 Meter zu verwenden. (5,56 auf 400 Meter. Aus diesem Grund geht auch die US ARMY nicht vom M60 ff. ab, die BW vom MG3(in Afghanistan wird sogar wieder das G3A4-aus dem vorerwä#hnten Grund) das ÖBH vom MG 74(mit E/D!) usw. nicht ab. Siehe dazu im Buch "Der Karabiner M1 das Kapitel" von der .30 Carbine Patrone zur .223 .Gustafson und seine Probleme. Um die Munitionsprobleme in den "Griff " zu kriegen wurde auch der Karabiner m4 eingeführt-aber nicht gelöst. Zum Abschluß : Das standardisierte Gewehr für den Vietnamkrieg war das M14 und das lMG M15(ff) Aufgrund des Gewichtes und der Agitation der Flugzeugfirma (Aluminium)Fairchild wurde das AR15(Aluminium) vorerst als Flugzeugüberlebenswaffe bei der USAF eingeführt, dann von der Airforce Security übernommen und dann an die Nachschubtruppen(!!!) ausgegebeen. Das M16(A1) hatte nur Probleme auch wegen des "vietnameffektes" der durch die problematische Munition (überstabilisiert, taumelt beim "Aufschlag")entstand.

0
@Reservist

Sie haben sehr wohl eines gemeinsam: die fast zylindrische Hülse-die ist das Problem.Zuerst die "herunterkalibrierte (auf in den M2 hineingedrehte .22er Läufe des AR7)-sogenannte "Wildcat" (Gustafson erzeugte auf einer "Handpresse" 20 000 Schuß. Die Patronenhülse wurde zur .222 verlängert. AR 10/22 in ex. .222. Dann wurde die .223 daraus. Aber alle haben den einen Fehler-die zylindrische Hülse. Warum Fehler? Beim Schuß federt die Hülse auf(d.h. der Durchmesser der Hülse wird größer) und danach schleift die nun größere Hülse entlang dem Patronenlager. Der entstehende und nicht in den Griff zu bekommende Widerstand, durch verschiedene Metalllmischungen bedingte Widerstand ist das Problem. Über die Ballistik dieser Patroone habe ich mir selbst ein Bild gemacht.Im Einsatz auch!!!

0
@WDHWDH

Das ist mir alles bewusst. Du hast jedoch erzählt, dass die einzigen MG in 5,56 M249 und Minimi sind. Das ist jedoch nicht korrekt.

0
@WDHWDH

Das die Hülse beim Schuss größer und sich dem Patronenlager anpasst, ist übrigens keine EIgenart der .223 Rem. Sondern das macht JEDE Patrone. Das ist übrigens auch Sinn der Sache dass dies geschieht, zur Abdichtung des Patronenlagers.

Sorry, soll jetzt nicht angreifend sein, aber das klingt etwas wirr, was du gerade alles erzählst. Erst sagst du, dass es nur zwei MG in 5,56 Nato gibt, und auf meine Erwiderung kommst du dann irgendwie auf die Wundballistik der 5,56 und deren Flugeigenschaften zu sprechen. Das hat doch nichts mit der ursprünglichen Aussage zu tun.

Das MG4 heißt übrigens auch beim Bund MG4, nicht nur bei H&K

0
@Reservist

Ich bin nicht dein Lehrer. lies z.B. das Waffentechnische Taschenbuch der Fa. Rheinmetall-Kapitel Liderung und Schußabgabe (zwei verschiedene Zustände/Eigenschaften, das "Handbuch der Ausrüstung der Bundeswehr", Small Arms Today" Ausgabe 2011(!), usw.Ev. lies auch Bücher von mir und beachte hier die jeweiligen sachbezogenen Quellenangaben. Beim KM1 etwa 840 (achthundertvierzig verarbeitete!) MfG

0
@WDHWDH

Du gehst immer noch nicht auf meine ursprüngliche Aussage ein. Meine Aussage war, dass das MG4 bei der Bw eingeführt ist. Und du sagtest, das wäre nicht so, und das ist FALSCH

0

Wehrmacht und demokratische Armee?

Was ist der Unterschied zwischen Wehrmacht und demokratische Armee?

...zur Frage

Was ist der Unterschied? Fragen über Streitkräfte.

Hallo, Guten Abend.

Ich hätte hier 2 Fragen und würde auf gute Antworten freuen.

Was ist der Unterschied zwischen Spezialeinheit & Sondereinsatzkommando der Armee?

Gibt es nur (den) einen Sondereinsatzkommando der Armee oder auch andere Sondereinsatzkommandos?

...zur Frage

Kunst: Unterschied Fotomontage und Fotocollage (Bitte nicht löschen, habe bereits lange gegoogelt)

Ich bin gerade ziemlich verwirrt. Ich schreibe eine Arbeit zum Thema Dadaismus. In meinen Büchern werden die Begriffe Fotomontage und Fotocollage scheinbar willkürlich verwendet und keine wirkliche Differenzierung gemacht. Ich habe auch bereits auf verschiedenen Internetseiten nachgelesen, aber die scheinen sich gegenseitig zu wiedersprechen.

Klar wurde mir mitlerweile, dass der Unterschied zwischen einer Collage und der Fotomontage- bzw.Fotocollage der Einsatz von Fotomaterial ist, was bei der reinen Collage fehlt.

Kann mir aber bitte jemand den Unterschied zwischen Fotomontage- und Collage erklären? Wäre sehr dankbar!

...zur Frage

Unterschied zwischen Regelarbeitsplatz und Alternativarbeitsplatz?

Habe leider keine Definitionen der beiden Begriffe gefunden.

Was genau ist der Unterschied bzw. in welchem Kontext werden diese beiden Begriffe in der Praxis verwendet?

Beziehen sie sich auf den genauen "Ort", an welchem man die Arbeit erledigt (bspw. im Büro und alternativ im Home Office) ?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was ist der Unterschied? Bett

Es gibt King Size Betten und dann gibt es Queen Size Betten. Auf den ersten Blick besteht kein Unterschied! Warum werden dann diese 2 Bezeichnungen dafür verwendet?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Heer und Marineinfanterie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?