was ist eigentlich das schlimme an Drogen

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie können süchtig machen, müssen es aber nicht. Es kommt sehr auf die psychische Verfassung des Konsumenten an. Dass sie nicht gesund sind ist klar, doch was ist heutzutage denn noch gesund? Wir atmen täglich irgendwelche Abgase ein, man weis nicht genau was in Lebensmitteln drin ist und das Spielzeug des Kindes ist evtl. mit Weichmachern voll. Ich will niemanden zum Drogen nehmen ermutigen, verteufeln sollte man sie aber auch nicht! Ich selbst nehme welche ab und zu und da finde ich ist es kein Problem etwas auszuprobieren, aber man sollte sie mit Vorsicht und Respekt behandeln

Drogen sind eigentlich nicht so schlimm, solange man manche regeln beachtet (habe ich mir von einem Freund sagen lassen) es kommt natürlich darauf an welche drogen (manche sind einfach extrem schädlich für deinen Körper und deinen Geist)

Natürlich kann man immer abhängig werden aber der Grund warum die meisten menschen drogen so schlecht finden ist weil man meistens nur die extrem fälle kennt die alles falsch machen und somit abgeschreckt wird...

aber nimm keine drogen oder pass auf <3

Komisch, bei Lebensmitteln achtest du bestimmt darauf, was du da isst und was da drin ist. Wenn man illegal irgendwo Drogen ersteht, weißt du nie genau, was alles enthalten ist (vom einfachen Gras aus dem Garten statt dem erhofften Cannabis bis zu Mäusedreck und stark suchtmachenden oder bleibende Schäden verursachenden Stoffen). Warum so naiv ?

"vom einfachen Gras aus dem Garten statt dem erhofften Cannabis"

Das kann man aus 3m Entfernung voneinander unterscheiden.

0
@KCIO4

Offenbar nicht jeder - besonders, wenn es in Plastictüten verpackt ist.

0
@Harald2000

Dann schaltet man sein Hirn ein und guckt sich das Zeug an! Dass sich jemand Rasen andrehen lassen hat hab ich echt noch nie gehört. Kann auch keine Leuchte gewesen sein.

0
@KCIO4

Es handelt sich dabei um unerfahrene Jugendliche. Aber vielleicht hast du auch andere Phänomene im Zusammenhang mit Drogen noch nicht gehört ? Scheinst ja ein Vertreter der Konsumenten-Liga zu sein.

0

Man kann "drauf hängenbleiben" Drogenindoziert psychose nennt man das glaub ich im Fachjargon. Hab ich bei nem Bekannten schon mal mit ansehen müssen. War nicht so schön...

Es wurde ja schon viel gesagt. Ich weiß zusätzlich nur noch, dass selbst bei den sogenannten "harmlosen" Drogen wie Hasch oder Marihuana Psychosen auftreten können, die du im Leben immer wieder bekommen kannst. Dann bist du nicht mehr arbeitsfähig, hast Halluzinationen - und musst eventuell sogar in die Psychiatrie. Also ich würd mir den Konsum ersparen.

Was möchtest Du wissen?