was ist eigentlich das schlimme an Drogen

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Sie können süchtig machen, müssen es aber nicht. Es kommt sehr auf die psychische Verfassung des Konsumenten an. Dass sie nicht gesund sind ist klar, doch was ist heutzutage denn noch gesund? Wir atmen täglich irgendwelche Abgase ein, man weis nicht genau was in Lebensmitteln drin ist und das Spielzeug des Kindes ist evtl. mit Weichmachern voll. Ich will niemanden zum Drogen nehmen ermutigen, verteufeln sollte man sie aber auch nicht! Ich selbst nehme welche ab und zu und da finde ich ist es kein Problem etwas auszuprobieren, aber man sollte sie mit Vorsicht und Respekt behandeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drogen und ihre Folgen

Drogen sind Suchtmittel deren Inhalte physisch und psychisch süchtig machen. Es gibt legale wie auch illegale Drogen. Zu den legalen Drogen gehören Alkohol, Zigaretten wie auch Medikamente. Illegale Drogen sind unter anderem Cannabis, Kokain, Ecstsasy, Heroin und Halluzinogene. Legale Drogen: Legale Drogen werden öfters als Einstiegsdrogen bezeichnet. Meistens sind es Alkohol und Zigaretten. Zigaretten wirken entspannend und beruhigend auf den Körper. Jedoch nicht ohne Folgen. Tabakkonsum bewirkt körperliche Schäden an der Lunge und am Herzen. Der Geruchs- und Geschmackssinn ist eingeschränkt. Kleine Mengen an Alkohol wirken anregend, größere Mengen beruhigend auf das zentrale Nervensystem. Es kommt zur Erweiterung der Blutgefäße, zu Störungen der Körpertemperaturregelung und des Gleichgewichtes, Störungen der Leistungs- und Reaktionsfähigkeit, bei Überdosierung zu Übelkeit und Erbrechen bis hin zu lebensgefährlichen Vergiftungserscheinungen mit Todesfolge. Alkohol bewirkt körperliche Schäden an der Leber, am Herzen, an den Nervenzellen wie am Magen-Darm-Trakt. Es werden in einem Vollrausch tausende Gehirnzellen zerstört. Zu den legalen Drogen gehören außerdem noch Medikamente wie unter anderem Abführmittel, Schlafmittel oder auch Schmerztabletten. Illegale Drogen: Die wohl meist missbrauchte Droge ist wohl Cannabis. Sehr viele Jugendliche nehmen Cannabis als Einstiegsdroge. Cannabis wird meist in Form des Haschischs oder Marihuana angeboten. Haschisch ist das Harz der Blüten und Marihuana sind getrocknete Blätter. Die häufigste Konsumform ist das Rauchen eines Joints oder der Wasserpfeife. Nach ungefähr 15 Minuten erreicht die Wirkung ihr Maximum, klingt nach 30 bis 60 Minuten langsam ab und ist nach 2 bis 3 Stunden weitestgehend beendet. Die Sinneseindrücke verändern sich z.b. nimmst du Farben intensiver war. Die körperlichen Schäden des Cannabises ist die Schädigung der Atemwege, Schädigung des Gehirnes und die Schädigung des Immunsystems. Die Zahl der Konsumenten ist in den letzten 10 Jahren um 70% angestiegen. Viele Jugendliche und junge Erwachsene sind für die Legalisierung von Cannabis. Einige Parteien setzten sich sogar dafür ein! Eine der gefährlichsten Drogen ist Heroin. Heroin wirkt gleichzeitig beruhigend, entspannend, schmerzlösend und euphorisierend. Es dämpft die geistige Aktivität und beseitigt unangenehme Empfindungen wie Angst, Unlust und Gefühle der Leere. Probleme und Konflikte werden ausgeblendet. Die Todesfolge die am meisten vorkommt ist der Herzstillstand. Heroin ist die Droge die am meisten Abhängig macht. Der Entzug ist für die Konsumenten sehr hart. Der Entzug verursacht Schmerzen, Schweißausbrüche abgewechselt von Schüttelfrost, Erbrechen, Unruhe und Zittern. Den plötzlichen, totalen Entzug nennt man „Cold Turkey“. Die bekannteste Konsumform ist das Spritzen.

....

Quelle: http://www.lerntippsammlung.de/Drogen-und-ihre-Folgen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mcmomo
08.02.2012, 15:27

......

Viele Jugendliche probieren auch Halluzinogene aus. Zu den Halluzinogenen zählt man psychoaktive Pilze (Magic Mushrooms), Nachtschattengewächse und LSD. Unter Nachschattengewächse zählt man aber nicht unsere Nutzpflanzen wie Tomaten oder Kartoffeln. Zu den halluzinogenen Nachtschattengewächsen zählt man unter andrem die Engelstrompeten oder den Stechapfel. An Pilzen sind es meistens welche der Gattung Risspilze, Düngerlinge oder Kahlkopf. Das Sammeln dieser Pilze ist gefährlich, weil sie oft mir tödlich wirkenden Giftpilzen verwechselt werden! Bei der Aufnahme großer Menge Pilze tritt ein so genannter „Horrortrip“ ein. Das ist eine Verkennung des Umfeldes. Ein Horrortrip ist mit Angst verbunden. Es wird gesagt, dass man auf einem Trip stecken bleiben kann. Das ist aber nicht sehr oft vorgekommen. Viele Berühmtheiten nahmen Drogen wie z.b. Kurt Cobain. Der Besitz, Handel und der Konsum von Drogen wird strafrechtlich verfolgt. Egal ob legale oder illegale Drogen, der Konsum ist immer gesundheitsgefährdend!

Quelle: http://www.lerntippsammlung.de/Drogen-und-ihre-Folgen.html

0

Es wurde ja schon viel gesagt. Ich weiß zusätzlich nur noch, dass selbst bei den sogenannten "harmlosen" Drogen wie Hasch oder Marihuana Psychosen auftreten können, die du im Leben immer wieder bekommen kannst. Dann bist du nicht mehr arbeitsfähig, hast Halluzinationen - und musst eventuell sogar in die Psychiatrie. Also ich würd mir den Konsum ersparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass sie deine psyche und deinen körper dauerhaft schaden können, drogen schädigen beispielsweise die leber sehr und das hat schlimme folgen !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie machen die Konsumenten handlungs- und entscheidungsunfähig. Hinzu kommen bei harten Drogen die Kosten für die Krankenkasse die wir letztendlich alle tragen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drogen sind sogesagt eine Über Über Über³³³³³³ dosierung für den körper, also viel zu starcke medikamente, und das hat die folgen (da man bei beginn der einnahme) süchtig wird, das der körper bei den meisten fällen nicht mehr mitmacht, die nicht mehr abkann und man stirbt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drogen können dich abhängig machen. Dass heißt z.B. das du dich isolierst von deinen Freunden, deinen Körper kaputt machst und Entzugserscheinungen bekommst, wenn du keine Drogen nimmst. Irgendwann, wenn du keine Hilfe bekommst, kannst du an den ganzen Folgen sterben. Falls du noch mehr Fragen hast, guck mal im Internet nach Folgen. Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komisch, bei Lebensmitteln achtest du bestimmt darauf, was du da isst und was da drin ist. Wenn man illegal irgendwo Drogen ersteht, weißt du nie genau, was alles enthalten ist (vom einfachen Gras aus dem Garten statt dem erhofften Cannabis bis zu Mäusedreck und stark suchtmachenden oder bleibende Schäden verursachenden Stoffen). Warum so naiv ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KCIO4
08.02.2012, 15:30

"vom einfachen Gras aus dem Garten statt dem erhofften Cannabis"

Das kann man aus 3m Entfernung voneinander unterscheiden.

0

Man kann "drauf hängenbleiben" Drogenindoziert psychose nennt man das glaub ich im Fachjargon. Hab ich bei nem Bekannten schon mal mit ansehen müssen. War nicht so schön...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Persönlichkeitsveränderung, die damit einher geht. Ganz zu schweigen vom Reinrutschen in die Beschaffungskriminalität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal welche, sie alle machen krank und (wenn man Pech hat) auch noch doof.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?