Was ist eigentlich billiger Elektrobus oder Straßenbahn?

2 Antworten

Vor 40 Jahren gabs mal einen Test mit Bussen mit Akkus, da musste der Bus einen ganzen Anhänger nur für den Akku mitführen. Sogennante O-Busse, wie sie z.B. in Mailand eingesetzt werden, sind eine Art Zwischenlösung. Zumal auf diesen Strecken auch Straßenbahnen fahren könnten. Die Busse sind natürlich wesentlich flexibler. Hybridbusse können teilweise, je nach Hersteller, auch bis zu 50 Kilometer im Stadtverkehr rein elektrisch fahren. Diese haben im Heck einen Dieselgenerator, der die Elektromotoren gleich bei den Rädern antreibt.

P.S. Nein, das habe ich nicht von Wikipedia abgeschrieben :D

Die Lösung ist einfach billiger. Die Aussage von Bürgermeister das es uns wahrscheinlich nicht billiger als die Straßenbahn ist auch Blödsinn. Busse sind billiger als die Straßenbahn. Und die Aussage jetzt müssen wir das ohne Fördermittel schaffen ist auch blöd weil 130 Millionen Euro müssen die sowieso zahlen. Mit der Bahn wären wir ins Haushaltssicherungskonzept gekommen und müssten die 15 Millionen die wir 2019 beim Fond deutscher Einheit benötigen um schlimmere zu verhindern. Und der Bürgermeister hat gesagt er ist enttäuscht über das Ergebnis. Da kann ich mich kaputt lachen weil er wusste ja das mehr ja oder nein raus kommen kann und das was raus kommt bindet ist genau wie er gesagt hat also kann ich den seine Enttäuschung schon mal gar nicht verstehen. Die 15 Millionen brauchen wir um Schulden ab zubauen da die Stadt in letzter Zeit 40 Millionen Euro Schulden gemacht hat. Und mit der Bahn machen wir wieder Schulden die wir wie der von der CDU gesagt hat mit dem Fond deutscher Einheit ab bezahlen. Aber der läuft erst 2019 ab. Selbst minus den Betriebskosten pro Jahr müssten wir über 15 Jahre sparen. Und 219 soll die Bahnstrecke ja fertig sein. Das sind sechs Jahre die man zusätzlich noch mal überschuldet ist. Klar das der Bürgermeister dafür ist den er ist in der CDU und wird nicht gegen seine eigene Partei stimmen.

0

ein E-Bus mit Akku ? für so weit halte ich unsere technik noch nicht ganz.

was ich mir gut vorstellen könnte, wäre etwas auf der technologie des 2010 vorgestellten Volvo Enviremet Truck basiert. eine kleine Gasturbine treibt einen hochtourigen Generator an, welcher einen Akku speist, der den Fahrantrieb bedient.

billiger oder nicht, ich finde die idee mit den bussen allemal beser als eine straßenbahn, da die Busse deutlich flexibler einsetzbar sind...

lg, Anna

Ich finde die Idee auch besser weil sie viel billiger ist. Für 130 Millionen kann man bei 1,5 Millionen pro Bus 86 Busse kaufen und es bleib noch etwas übrig. Aber es war nur von 25 Straßenbahnen die Rede die gekauft werden müssten. Also 25 Busse kosten dann 37,5 Millionen Euro. Die Straßenbahn kostet mindestens 2,5 Millionen Euro also insgesamt 62,5 Millionen Euro. Macht eine Einsparung bei den Fahrzeugen von 25 Millionen. Davon könnte man noch zehn Busse kaufen damit auf 62,5 Millionen kommt. Dann ist man bei 35 Busse im Gegensatz zu 25 Straßenbahnen. Das Problem sind die Bushaltestellen weil die teilweise nur 30 Meter lang sind. Aber da fahren dann weiterhin noch Gelenkbusse anderer Busunternehmen.

0

Was möchtest Du wissen?