Was ist eigentlich am gesündesten: Joghurt, Kefir oder Quark?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Kefir 76%
Quark 15%
Joghurt 7%

7 Antworten

Einzelne Lebensmittel sind nie gesund oder ungesund, gesund ist einzig die Mischung. Du kannst alle drei in eine gesunde Ernährung integrieren. Wenn Du Dich ausschließlich davon ernährst, sind alle drei ungesund.

Das ist im Prinzip egal. Wenn du schom mal wenig Kohlehydrate drin hast, dann ist das gut. Die 2-3% Unterschied beim Fett sind egal. Erstens rechne mal aus, wieviel das wirklich ist, und zweitens weiß man mittlerweile schon lange, dass das Fett nicht der große Schädling im Körper ist, als was es die ganzen Jahre immer hingestellt wurde (und aus Unkenntnis häufig auch immer noch hingestellt wird).

Kefir

Johannes Heesters trinkt ihn auch

Der trinkt auch Knoblauchschnaps :) Also da würd ich mich drauf verlassen, dass es der Kefir ist, der ihn so alt hat werden lassen.

0

Magerquark ./. Speisequarkzubereitung Magerstufe: Was ist der Unterschied?

Immer häufiger lese ich statt dem einfachen Wort "Quark" + evtl. Fettstufe die Bezeichnung "Speisequarkzubereitung" + evtl. Fettstufe. Eine Zubereitung kann ich noch verstehen, wenn Quark mit Joghurt versetzt ist. Aber Magerquark? Magerquark als Zubereitung? Bei den Inhaltsstoffen auf der Packung oder auch auf den Webseiten der Firmen kann ich nichts dementsprechend feststellen.

Bitte kann mir das jemand erklären? Danke im Voraus für die Antworten! :-)

...zur Frage

Quark und Joghurt → Bauchschmerzen

Hallo!

Ich habe gestern seit langem mal wieder ziemlich viel Magerquark (500g) und Joghurt (500g) gegessen (über den Tag veteilt). Danach hatte ich ziemliche Bauchschmerzen, nach kurzer Zeit wurde mein ganzer Bauch ganz hart, mir war etwas übel und später musste ich dauernd aufstoßen.

Ist das schon eine Laktoseintolleranz, war es einfach zu viel oder nur Zufall?

lg

...zur Frage

Gibt es Langzeitstudien zur gesundheitlichen Auswirkung veganer Ernährung und zu welchen Ergebnissen kommen Diese?

Heute wurde ich in der Fußgängerzone mal wieder von Tierschützern angequatscht. Sie bewarben vegane Ernährung mit den gängigen Argumenten: Fleisch ist schlecht für die Umwelt, der Mensch ist kein Raubtier, Eier essen bedeutet den Nachwuchs von Hühnern zu essen, Milch ist für Babykühe, Honig dient den Bienen als Nahrung, durch vegane Ernährung bekommt man tolle Haut, wird automatisch fit, usw Die Gegner der veganen Ernährung behaupten so in etwa das Gegenteil... Wem soll ich also glauben? Welcher Standpunkt lässt sich wissenschaftlich belegen? Noch ein paar Worte zu mir: Ich esse maximal 1x die Woche Fleisch oder Fisch. Ansonsten gibt es Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Getreidearten, ... Dabei achte ich stark auf die Herkunft. Regionalität und gute Tierhaltung sind mir wichtig. Dafür bezahle ich auch gerne etwas mehr (Fleisch direkt vom Jäger/Fisch vom Angelverein/Eier aus Hobbyfreilandhaltung, 60 Hühner, 4 Hähne, ...). Es ist mir auch wichtig, dass die Lebensmittel möglichst unverarbeitet sind.

...zur Frage

Kinder in der Schule über Schädlichkeit von Milchprodukten aufklären?

Sollte man bereits Kinder im Grundschulalter über die Schädlichkeit von Milchprodukten auf den Körper, die Umwelt und die Tiere aufklären?

...zur Frage

Was gibt es für Milchprodukte?

Guten Abend,

ich bin ein absoluter Fan von Milchprodukten. Ich würde gerne neues probieren, was gibt es noch alles für Produkte?

Ich hatte schon alles mögliche wie Milch aus Hafer, Ziege, Soja, Reis. Und Joghurt, Skyr, Quark, Kefir, Buttermilch, Ayran. Natürlich die meisten Produkten in verschiedenen Fettstufen wie 0,1% - 3,8%

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?