Was ist eig. das Inselsyndrom?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist mehr unter Inselbegabung bekannt. Das bedeutet, dass ein eigentlich durch Krankheit nicht superintelligenter Mensch in einem Bereich geradezu gallaktische und zirkusreife Fähigkeiten hat. Das Problem ist nicht die Inselbegabung, sondern dass irgendwas anderes auf der Strecke geblieben ist.

Ich nehme an, Du meinst eine cerebrale Leitungsaphasie. So weit ich mich erinnere, sind da bestimmte Gehirnareale nicht mehr mit dem Rest verbunden, oder nur unvollständig (schlag mich, aber ich weiß es nicht mehr ganz genau). Daraus resultiert die Unfähigkeit zum Erlernen neuer Worte, aber die Betroffenen sprechen bekannte Wort normal und verstehen auch völlig normal die Sprache anderer. Sie wissen auch selbst, dass sie diese Störung haben, also ich meine sie empfinden ihr eigenes Wortlernverhalten tatsächlich selbst als beeinträchtigt. Aber das ist jetzt, wie gesagt, ganz ohne Garantie. Das ist zu lange her, dass ich das mal gelernt habe und ich glaub Bücher hab ich darüber auch nimmer.

Menschen mit dem Inselsyndrom nennt man auch Einzelgänger oder Exzentriker.

ah ok...danke für die hilfreichen antorten :)

Was möchtest Du wissen?