Was ist E-Demokratie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unter E-Demokratie versteht man ganz allgemein die Teilnahme an demokratischen Entscheidungsprozessen durch das Internet. Es ist also nicht eine konkrete Sache, sondern ein Sammelbegriff für verschiedenste Werkzeuge (ähnlich wie Web 2.0 keine einzelne Sache ist, sondern ein Sammelbegriff). Beispiele für E-Demokratie wären die Online-Petitionen des Deutschen Bundestages, das Liquid Feedback der Piratenpartei und möglicherweise sogar Internetangebote wie Abgeordnetenwatch.

gvozdej 27.10.2013, 00:16

danke für deine Antwort! was ist E-Government und wofür ist er zuständig?

0
gvozdej 27.10.2013, 00:21
@gvozdej

E-Democracy ist eine Informations- und Kommunikationstechnologie. Das ist eine vereinfachte Durchführung von Prozessen zur Information, Kommunikation Beschaffung zwischen den Bürgern bzw. Unternehmern und den Parteien bzw. Politikern meistens erfolgt dies, durch das Internet. Dadurch konzentriert man sich speziell auf die Bürger. Die Behörden richten ihre Dienstleistungen durch die Neuordnung der Strukturen. E-Democracy wird von vielen als die Zukunft der politischer Entscheidungsprozessen gesehen, denn die Gesellschaft hat das Verlangen nach mehr politischer Teilhabe und da man als Aktivist sich nicht mehr in der direkten Demokratie vertreten fühlt, so bietet das Internet neue Möglichkeiten.

Kann man das so sagen?

0
19Uhr30 27.10.2013, 01:08
@gvozdej

Das ist entweder das selbe nur aus Sicht der Regierung oder, wenn man es weiter fasst, wiederrum ein Überbegriff von E-Democracy (Austausch mit pol. Entscheidungsträgern und Mitwirkung an pol. Entscheidungen) und E-Administration (reine Verwaltungsebene, also Bereitstellung öffentlicher Daten, virtuelle Behördengänge, usw.).

0
19Uhr30 27.10.2013, 01:18
@gvozdej

Weiß ich nicht, da ich die Hälfte davon nicht verstehe. Also... Ich verstehe jedes einzelne Wort, aber zusammengesetzt fühle ich mich, als würde ich Angela Merkel zuhören. Beispielsweise frage ich mich bei "Die Behörden richten ihre Dienstleistungen durch die Neuordnung der Strukturen." nur "Häää?" Ich wüsste nicht wie man seine eigenen Dienstleistungen richten können sollte. Wie man ein gebrochenes Bein richtet? Oder eher wie Richter über etwas richtet?

Den ersten Satz halte ich schlicht für falsch. E-Democracy ist keine einzelne Technologie. Es ist ein abstraktes Konzept für dessen Realisierung man moderne Informtionstechnologien nutzt. Vereinfachte Durchführung mag ein Teil sein, aber daran erschöpft sich nicht die Idee. Es geht auch darum, neue Partizipationsmöglichkeiten zu entwickeln, die ohne moderne Technologie garnicht denkbar gewesen wären. Und auch um die Frage wie sich diese Möglichkeiten mit unseren bisherigen Entscheidungsprozessen in Einklang bringen lassen.

Viele mögen es als Zukunft der Entscheidungsprozesse sehen, aber viele sehen es auch als überflüssigen neumodischen Schnickschnack. Genauso wie sich viele mehr Teilhabe wünschen, wollen auch viele mit Politik einfach nichts zu tun haben...

0

Also irgendwie kann ich mich mit dem Wort E-Demokratie nicht anfreunden. Oder hätte diese spezielle Form der Demokratie etwa die Merkelsche Alternativlospolitik der Bankenrettung verhindern können? Hätte sie den EFSF oder den ESM verhindern können? Mit etwas gutem Willen wäre es durchaus möglich durch die E-Technologie direkte Demokratie mit Volksabstimmungen und Volksentscheiden durchzuführen, dies ist jedoch in dieser Matrix nicht vorgesehen, trotz gelegentlicher Lippenbekenntnisse. Insgesamt gesehen, habe ich keinen Glauben, an echte und freiheitliche Demokratie, als vielmehr den Einduck einer Matrix aus erzeugten Meinungsbildern und Manipulationen, denen das Volk der Dichter und Denker aufsitzt.

19Uhr30 29.10.2013, 19:26

Dieses Video stammt vom YouTube-Kanal des "Krefelder Forum Freies Deutschland". Einer Seite, die rechtsextremes Meinungsgut transportiert und vermutlich der NPD nahe steht.

0
mehrDemokratie 31.10.2013, 11:22
@19Uhr30

Ach ja, das ist mir ja so etwas von egal. Mir kommt es auf den Inhalt des Videos an. Und wenn diese Postdemokratische Regierung mit Ihrem assozialen Verhalten diese Gruppieungen stärkt, dann ist das nicht meine Schuld. In diesem Video werden nur Tatsachen aufgezählt. Übrigens wollte ich eigentlich die Lindauer Rede "Donnerhall am Bodensee", weswegen unser Ehemaliger Bundespräsident Christian Wulff zum Abschuß freigegeben wurde, hier einfügen. Leider ist diese Rede nur noch als Zusammenschnitt zu haben. "Wer rettet die Retter" war sein Schlußwort, na ja das könnte man ja auch gleich in die Rechte Ecke schieben, so wie alles das nicht in unsere EU-Diktatur passt, entweder Verschwöhrungstheorien sind oder Rechtes Gedankengut. Zum Beispiel war der Euro der größte Betrug am Deutschen Volk (Achtung Rechts!). Karl Schiller, ehemaliger Bundeswirtschaftsminister, nannte unser harte DM eine Sozialdividende. Und was geschah denn, als der EURO eingeführt wurde? Es wurden Reformen nötig, allesamt Reformen zu Lasten der der arbeitenden Bevölkerung. Ja natürlich wurden Reformen notwendig, weil der EURO eine Trasferewährung ist, die den erwirtschaftetet Wohlstand in die südliche Peripherie umleitet. Nun da gibt es ja, Gott sei es gedankt, noch einige Professoren, die der öffentlichkeit die Wahrheit sagen und schon gegen die Euro-Einführung geklagt haben. Leider haben sich die Vorhersagen von Professor Wilhelm Hankel allesamt bestätigt. Er sagt uns auch voraus, daß uns der Euro nichts anderes bringen wird als Armut. Und damit sind es also jene, die uns den EURO noch immer als das Glied des europäischen Zusammenhaltes zu präsentieren versuchen, die den Rechtradikalismus voranbringen. Als der EURO eingeführt wurde, wurde er uns als die größte Erfolgsstorry des Jahrhunderst präentiert, und jeder wußte, daß es unmöglich ist, die Stabilitätskriterien in den Südländern mit ihren schwachen Minimalswirtschaftsräumen, einzuhalten. Der EURO ist der größte Betrug seit es Geld gibt.

Zitat Angela Merkel: "Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanpruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft, auf alle Ewigkeit"

Wie recht sie doch hat. Wir haben ja jetzt den Transfere Rubel, mit dem wohlklingenden Namen EURO. Und die Banker eine unerschöpfliche Quelle des Wohlstandes. Wunder bare Aussichten. Wenn Demokratie und soziale Martwirtschaft nicht mehr zu unseren Rechten gehörten, durch was werden sie ersetzt werden? Evtl. durch Plutokratie? Oder haben wir evtl schon lange einen weltweiten moetären Imperialismus, das würde dann auch die Umfangreichen Spähaktionen Amerikas erklären.

0
19Uhr30 01.11.2013, 02:03
@mehrDemokratie

Dass Du kein Problem mit rechten Stammtischparolen hast, war mir schon klar. Aber da dieses Video (vor allem wenn es eingebettet wird) geschickt seine Urheberschaft und Intentionen verschleiert, wollte ich das dem unbedarften Mitleser mitteilen.

Zum Rest deiner überlangen Tirade aus Quotemining und Halbwahrheiten möchte ich mich nicht weiter äußern. Du scheinst sehr viel Zeit für das schreiben langer, wütender und unsachlicher Beiträge zu haben. Da ist mir meine Zeit zu schade für.

0
mehrDemokratie 01.11.2013, 13:01
@19Uhr30

Tja so kann man sich täuschen. Ich bekenne mich nämlich sehr wohl dazu den Holocaust zu bedauern und habe auch etwas gegen die menschenverachtenden Parolen, der rechtsradikalen Szene. Ich sollte Dich wohl mal darauf aufmerksam machen, daß es in diesem Film um aktuelle Themen geht, speziell den ESM, jetzt sag mir doch mal eine einzige Szene in der dieser Film Nazi-Deutschland verherrlicht?

Außer natürlich: "Wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demolratoe und soziale Marktwirtschaft, auf alle Ewigkeit" das könnte natülich schon ein Hinweis auf eine geplante, wie auch immer geartete, Diktatur sein.

"Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jener, der fälschlicherweise glaubt frei zu sein."

Johann Wolfgang v. Goethe

0
19Uhr30 01.11.2013, 14:32
@mehrDemokratie

"Rechts" erschöpft sich nicht im Nationalsozialismus. Die modernen Feindbilder der rechten Ideologie sind vor allem die Europäische Union und der Islam.

Das Merkel-Zitat ist vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen. Sie beschreibt nicht Ziele, sondern Gefahren. Es gibt nuneinmal niemanden, der uns die sozialen Errungenschaften auf ewig zusichert. Wir müssen etwas dafür tun, sie zu erhalten. Zum Beispiel müssen wir für ein weiteres Gelingen der europäischen Einigung etwas tun, um Frieden und Wohlstand in Europa zu erhalten. Das ist gefährdet, zum Beispiel durch die hohe Jugendarbeitslosigkeit in vielen Teilen Europas. Hier kann man durchaus Merkels Politik kritisieren, die oft so wirkt, als würde sie Banken statt Menschen helfen. Aber die EU-Diktatur und die Postdemokratie sind schlicht gefährliche rechte Schreckgespenster.

0
mehrDemokratie 01.11.2013, 16:49
@19Uhr30

Von Post-Demokratie hat kein geringerer als unser Alt-Bundespräsidet, Christian Wulff gesprochen. Und der Satz von Angela Merkel, der ist eben nicht aus dem Zusammenhang gerissen, sie hat uns nur einen kleinen Blick in die Zukunft gewährt. Frag Dich doch ganz einfach einmal wann bei uns der Staats-Shutdown kommt und wie es dann mit der Demokratie bestellt sein wird.

"Wenn ihr weiterhin die Sklaven der Bankiers sein wollt und die Kosten der eigenen Sklaverei bezahlen wollt, dann lasst die Bankiers weiter Geld erschaffen und Kredite des Staates kontrollieren.“

Sir Josiah Stamp (ehem. Direktor der Bank of England)

0

E-Demokratie ist, dass man zum Beispiel von zu Hause aus bei einer Bundestagswahl per Computer seine Stimme abgeben kann und man muss dann nicht mehr in ein Wahlbuero gehen und dort seine Stimme abgeben. Auch koennten dadurch leichter eine Volksbefragung durchgefuehrt werden, um ein Volksbegehren durchzusetsen. Also du stimmst dann ab ueber ein Thema zu Hause an deinem Computer.

mehrDemokratie 27.10.2013, 14:44

Gute Idee, leider sind gute Ideen in diesem unserem "rechststaatlichen, demokratieschen und freiheitlichen" Lande nicht gewünscht genausowenig wie direkte Demokratie.

2

Das ist so ähnliche wie E-Zigarette.

Gruß, earnest

earnest 27.10.2013, 07:52

-ähnlich

0
earnest 27.10.2013, 15:07
@mehrDemokratie

Hübsche Idee! (bis auf den Schall ...)

Aber ich meinte eher: "Nicht der volle Genuß!"
So ähnlich wie Sex und Cybersex.
:-)

0

Was möchtest Du wissen?