Was ist durchschnittliche Zeitspanne, die zwischen der Vorladung zum Gerichtstermin bis zum Antritt vor Gericht vorliegt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Zeitspanne zwischen Vorladung und Termin ist von Gericht zu Gericht unterschiedlich. Im Sommer sind Gerichtsferien, so dass die meisten Gerichtsverfahren erst nach Beendigung der Gerichtsferien terminiert werden.

Wenn du ganz sicher gehen willst, dann teile dem Gericht mit, dass du deinen Urlaub bereits gebucht hast und von dann bis dann nicht zur Verfügung stehst und dass man das, sofern man dich als Zeuge laden will, berücksichtigen möge.

Den ganzen Sommer über finden diese "Gerichtsferien" statt? 

Also bräuchte ich mir keine Sorgen zu machen? 

Weitere Infos: Ich wohne in NRW, der Gerichtsverhandlung wird auch hier in NRW stattfinden, der Urlaub verläuft vom 30.7. bis zum 6.8.

0
@DieGelbe813

Teile dem Gericht rein vorsorglich deinen Urlaub mit, wie oben beschrieben.

1

Du wirfst zwei Dinge durcheinander.

In der Landung zum Gerichtstermin steht der Termin schon fest.

Da steht Ort, Datum und Uhrzeit drin.

Dem hast du Folge zu leisten. Wenn aber deine Reise verbindlch gebucht ist und dir Kosten entstehen, wenn du nicht fährst, dann musst du das dem Gericht unverzüglich melden. Entweder die teilen dir einen neuen Termin, nach deinem Urlaub, mit oder die ersetzen dir deine Auslagen. Das kommt aber ganz selten vor.

Eine Vorladung bekommst du von der Polizei oder der Staatsanwalatschaft zur Vernehmung. Diesen Termin kannst du verschieben lassen. MfG

Was möchtest Du wissen?