Was ist dran dass Aluminium Alzheimer auslöst?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Metalle stehen in Zusammenhang mit neuro-degenerativen Erkrankungen, jedoch ist es unwahrscheinlich, dass sie die alleinige Ursache für diese sind. Das Interesse an dem Zusammenhang zwischen Aluminium und Alzheimer-Krankheit entstand, als bei Autopsien der Gehirne von verstorbenen Alzheimer-Patienten festgestellt wurde, dass diese höhere Konzentrationen von Aluminium aufwiesen, als dies gewöhnlich der Fall ist. Die toxische Wirkung von Aluminium war in den zurückliegenden Jahrzehnten Gegenstand vieler kontroverser Diskussionen. Obwohl man generell davon ausgeht, dass das Metall harmlos für die Gesundheit des Menschen ist, wurde diskutiert, dass Aluminium eine Rolle bei der Alzheimer-Krankheit spielt. Der exakte Mechanismus der Toxizität von Aluminium ist nicht bekannt und ein direkter Zusammenhang konnte nicht festgestellt werden. Viele Wissenschaftler glauben, dass die Anhäufung von Aluminium im Gehirn von Alzheimer-Patienten eher aus der Zerstörung der Nervenzellen resultiert, als sie Ursache der Zerstörung ist. Allerdings gibt es einige Beweise dafür, dass Aluminium-Verbindungen die Bildung von sogenannten Freien Radikalen erhöhen. Die Molekular-Bruchstücke, die ständig im Körper entstehen, zerstören Eiweiße und spielen eine Rolle bei verschiedenen Krankheiten. In Verbindung mit der Alzheimer-Krankheit könnten sie eine wichtige Rolle bei der Zerstörung der Nervenzellen spielen. Über Aluminium ist auch bekannt, dass es die Aktivität einiger Schlüssel-Enzyme im zentralen Nervensystem verändert. Darüber hinaus zeigen einige Studien auch ein erhöhtes Alzheimer-Erkrankungsrisiko in Gegenden, in denen hohe Konzentrationen von Aluminium im Trinkwasser sind. Das steht im Kontrast zu vielen Studien, die den möglichen Zusammenhang von Alzheimer-Krankheit und Antaziden – die größtenteils negative Ergebnisse gezeigt haben (Antazide enthalten tausendfach höhere Konzentrationen von Aluminium als die Mengen, die im Trinkwasser sind). Die Aluminium-Belastung durch Koch-Utensilien, Backpulver, Deodorants oder Antazide reicht nicht aus, die Krankheit zu verursachen. Insgesamt liefern diese Studien Beweise für den möglichen Zusammenhang zwischen Aluminium und Alzheimer-Krankheit, aber dieses Gebiet erfordert weitere wissenschaftliche Forschung. quelle: http://www.alzheimer-forschung.de/web/alzheimerkrankheit/faqs.htm#jump1361

"Insgesamt liefern diese Studien Beweise für den möglichen Zusammenhang zwischen Aluminium und Alzheimer-Krankheit, aber dieses Gebiet erfordert weitere wissenschaftliche Forschung." Diesen Satz hast du selbst hinzugefügt! Er steht nicht in der Quelle! Habe dort eine Mail hingeschickt und nach neuen Fakten gefragt. Die Antwort war kurz und knapp: Das sind bloße Vermutungen. Nichts ist bewiesen. Und: Keine Panik! Du solltest dich schämen hier so einen Unsinn zu verbreiten!!! :((( Angstmacherin!!! Pfui!!!

0
@bugenhagen

Selber Pfui!!!! Lesen Sie erstmal nicht von der Aluminium-Industrie finanzierte Publikationen. Wie kommt das Alu denn in das Hirn der Alzheimer-Patienten ??? Die bezahlten Wissenschaftler sagen es sei eine Folge der Erkrankung!! Ein Witz!!! Erst Alzheimer und dann kommt das Aluminium angeflogen!!! Alu-Quellen: Trinkwasser, Impfungen, Magensäure-Präparate, Kaffeeweisser und Küchenuntensilien

0

ROFL! Diese Alzheimergerüchte haben dubiose Leute erfunden, die ihre achso gesunden Naturheil-Mittelchen verkaufen wollen! Das Geschäft mit der Angst. Und gegen Angst helfen nur Fakten, die Licht ins Dunkle bringen. Antitranspirante gibt es seit 1888! Über hundert Jahre haben Forscher mögliche Folgen untersucht. Ohne Ergebnis! Alle Infos hier: http://antitranspirant-brustkrebs.de

Antitranspirante gibt es seit 1888 aber nicht auf Alu-basis sondern Zink!! Aluminium wurde erst 1887 industriell zum ersten Mal hergestellt (Bayer-Verfahren) Aluminium hat im Körper nichts zu suchen und kommt in der Natur nicht ungebunden vor bis man 1887 anfing es herzustellen

0

@fender: LOL! Mensch, das ist doch eines der ältesten Internet-Märchen! Sowas nennt man Hoax oder Urban Legend und die Behauptung, dass Deos Krebs erzeugen ist schon lange widerlegt.

Urban Legends: http://urbanlegends.about.com/cs/healthmedical/a/antiperspirants.htm

0

Hoax-Liste hier: http://www2.tu-berlin.de/www/software/hoaxlist.shtml

Urban Legends: http://urbanlegends.about.com/cs/healthmedical/a/antiperspirants.htm

0

LOL! Selber keine Ahnung und dumm herumlachen! LOL

0

Ich hab beim googeln noch was sehr interessantes gefunden, lässt mich frösteln! http://www.kochmesser.de/archiv/04-0910/041027_riechtgut.html?sid=1710

Was möchtest Du wissen?