Was ist dieses Polynom in Mathe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Polynom ist einfach die Summe verschiedener Potenzen (mit gleicher Basis), wobei der Exponent eine natürliche Zahl sein muss, also ist x²+2x-3 bereits ein Polynom. Deine beiden Beispiele stellen demnach Polynomfunktionen dar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Polynom als "viele Namen" ins Deutsche übersetzen. Wenn du eine quadratische Funktion in der Normalform (f(x) = ax² + bx + c) angibst, spricht man auch von der Polynomdarstellung. Die Namen sind in dem Fall die einzelnen Teilterme, die in der Funktion vorkommen. Und da es sich um mehrere Teilterme handelt, spricht man von vielen Namen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Polynom ist eine Summe von Vielfachen von Potenzen mit natürlichzahligen Exponenten einer Variablen, die in den meisten Fällen mit x bezeichnet wird.

                                                                            Quelle: frustfrei-lernen.de

Folgende Funktionen sind Polynome:

f(x) = 2x² + 7x + 12
g(x) = 13x³ - 3
h(x) = 156x⁴⁷ + 31x⁸¹ + 12

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerFragendee
13.06.2016, 21:22

ich habe das einigermaßen verstanden. also ist egal welche formel ein polynom solange sie ein x enthält?

0

Was möchtest Du wissen?