Was ist die zulässige Lochleibungsspannung von hochfestem Stahl (QSTE 690TM)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du eine Schraube oder ein Bolzen in eine Stahlplatte steckst und diese quer zur Achse belastest, denn wird der Schraubenquerschnitt auf die Lochflanken gepresst.
Vereinfacht wird hier normalerweise die Fläche als gedrückt angenommen, die sich aus Bolzenkerndurchmesser und Blechdicke ergibt.

Die vorhandene Lochleibungsspannung ist dann Querlast / Fläche.
Diese muss kleinergleich der zulässigen Lochleibungsspannung sein.

Was möchtest Du wissen?