was ist die Zahl Null denn genau?

4 Antworten

Hallo tolgahan97,

in der Antike hatten manche Denker sogar Bedenken, die Eins als Zahl anzuerkennen, weil man ja quasi mit dem Zählen aufhört, sobald man damit anfängt.

Um bis Null zu zählen, muss man quasi vor dem Anfangen schon aufhören, und so ist verständlich, dass man philosophische Schwierigkeiten mit der Null hatte.

In jedem Fall ist aber die Null nicht einfach nichts, sondern eine Zahl. Als Kardinalzahl ist sie die Mächtigkeit von ∅, der Leeren Menge. Als Element der Abelschen Gruppen (ℤ,+), (ℚ,+), (ℝ,+) und (ℂ,+) ist sie das neutrale Element. Als Element der Körper (ℚ,+,∙), (ℝ,+,∙) und (ℂ,+,∙), als Ringe aufgefasst, ist sie das einzige singuläre Element.

In der Mathematik darf man keine Zahlen durch die Null teilen, da es auch keinen Sinn ergibt.

Man kann durch kein singuläres Element teilen, weil es insbesondere kein eindeutiges Ergebnis gibt. Nicht die Unendlichkeit ist das Problem.

Sie (genauer der Nullvektor) charakterisiert Stillstand als spezielle Form der Bewegung oder auch geradlinig- gleichförmige Bewegung als spezielle Form der Beschleunigung.

In der Raumzeit steht die Weglänge (Eigenzeit) Δτ=0 für Wege, die das Licht nimmt.

So auch auf einer Kreisbahn um ein nichtrotierendes Schwarzes Loch der Masse M bei r = 3μ = 3GM/c² mit dem Gleichgewichtstempo √{⅓}c - Licht bewegt sich dort also tatsächlich langsamer als im freien Weltraum.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
 - (Schule, Mathematik, Zahlen)

Hallo,

in der Mathematik ist die Null ein wohldefiniertes, eindeutiges Element der
Menge ℤ der ganzen (und auch der rationalen und der reellen) Zahlen.

Man nennt sie das neutrale Element bezüglich der Addition.
Sie hat folgende Eigenschaft:

Für alle n ∈ ℤ (oder ℚ oder ℝ) gilt n + 0 = 0 + n = n

Die Null ist also ein Element einer Zahlenmenge mit bestimmten algebraischen Eigenschaften. Der Versuch, die Null in der Mathematik irgendwie philosophisch zu betrachten, kann leicht in die Irre führen.

Man kann über das Nichts philosophieren, aber dann verlässt die Mathematik mit ihren klaren Regeln und Vereinbarungen.

Gruß

Die 0 ist nicht gleich nichts.. in der Informatik fängt man z.b. mit der 0 an zu zählen.. also wenn du eine liste von 5 elementen hast, dann ist das nullte element im prinzip das erste element - somit ist die 0 dort sehr wichtig.. und auch wenn ich jetzt 13:00uhr sage, haben die 0en eine klare bedeutung - 13:nichts uhr wäre etwas völlig anderes, da man sich hier nicht sicher sein könnte, ob es genau 13 uhr ist, oder doch 13.24uhr oder irgendwas anderes..

Also die 0 ist nicht immer 'nichts'.. selbst wenn du einen obstkorb hast und dort sind 0 äpfel drin, dann hast du damit wenigstens die information, dass dort keine äpfel dabei sind..

Also das nichts ist nichts, aber die 0 trägt einen wichtigen Teil zu Informationen bei und ist somit nicht so wertlos, wie sie scheint🙈

Null ist eine Zustandsdefinition.

Null Kontent, Null Promille,

Also die Definition eines "nicht vorhanden sein".

Was möchtest Du wissen?