Was ist die Zählzeit in der Musik?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Zählzeit ist quasi der Notenwert, der gezählt wird. Im 4/4 Takt zählt man normalerweise "auf Viertel", im 6/8 Takt beispielsweise "auf Achtel".

Wenn man rhythmisch schwere Passagen übt, dann kann es sinnvoll sein, eine kürzere Zählzeit (z.B. Achtel oder gar 16tel) zu wählen und diese dann langsam zu zählen, um den Rhythmus zu verstehen. Bei sehr getragenen Stücken wird auch gerne "auf Halbe" gezählt.

Normalerweise wird beim Proben angesagt, was der Dirigent zählt. Wenn Du selbst für Dich übst, dann kannst Du das zählen, was für Dich gerade sinnvoll ist.

Der Begriff "Zählzeit" kann sich jedoch auch einfach nur auf die Taktangabe beziehen. Z.B. sagt 4/4 oder C als Zählzeitangabe, dass jeder Takt in 4 Viertel unterteilt ist.

Hi megaSunny,

nehmen wir an, du sollst in einem 6/8-Takt eine Trommel immer auf der Zählzeit 4 spielen. Du musst also passend zur Musik immer fortlaufend von 1 bis 6 zählen und dabei jeweils auf 4 die Trommel spielen.

Allgemein zur Taktart: (z. B. 6/8)

Die obere Zahl gibt immer an, wie weit du zählst. (hier also bis 6)

Die untere Zahl gibt immer an, was du zählst. (hier also in Achteln)


Die Zählzeit ist also eine als Zahl ausgedrückte Position im Takt entsprechend den Vorgaben der Taktart.

Schau dir dazu auch gern einmal folgendes Video zum Mitklatschen an:

(Hier auf dem Standbild siehst du eine Halbe auf der Zählzeit 1, eine Viertel auf der Zählzeit 3 und eine weitere Viertel auf der Zählzeit 4)


Weiterhin viel Spaß mit Musik

Thomas Weber

Was möchtest Du wissen?