Was ist die Vorsteuer genau?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beispiel: Beim Wareneinkauf zahle ist Steuern. Beim Weiterverkauf berechne ich steuern. Diese Steuern kann ich gegen einander aufrechnen: Einmal zahle ich sie einmal berechne ich sie, die Differenz leite ich ans Finanzamt weiter.

Vorsteuer ist beim Einkauf (bevor ich die Ware bekomme).

Die Vorsteur ist wie die Umst. nur das DIe Vorsteuer beim einkauf berechnet wird. DIe Umsatzsteuer wird beim Verkauf mit beachtet am ende wir dann die Vorsteuer von der Ust abgezogen und dann erhält man die Zahllast welche eine Verbindlichkeit gegenüber dem Finanzamt dar 

gut erklärt Danke :)

0

Die Vorsteur ist wie die Umst.

Nicht 'wie Umsatzsteuer'' - das ist die Umsatzsteuer, die einem Unternehmer von anderen Unternehmern in Rechnung gestellt wird.

0

http://www.steuertipps.de/lexikon/v/vorsteuer

Vorsteuer

Als Vorsteuer wird die Umsatzsteuer bezeichnet, die einem Unternehmer beim Erwerb von Lieferungen oder sonstigen Leistungen in Rechnung gestellt wird. Die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer können Unternehmer mit der Umsatzsteuer, die sie auf ihre Lieferungen oder sonstigen Leistungen erheben müssen, verrechnen (Vorsteuerabzug). Dies geschieht im Rahmen der Umsatzsteuervoranmeldung.

Das ist die Mehrwertsteuer, die ein gewerblicher Unternehmer bei Wareneinkäufen, Bezug von Leistungen usw. an seinen Lieferanten zahlen muß. Diesen Steuerbetrag kann er gegen von der von ihm für seine Umsätze zu entrichtende Mehrwertsteuer abziehen und zahlt ans Finanzamt den Betrag

"Mehrwersteuer - Vorsteuer = Umsatzsteuer-Zahllast"

Was möchtest Du wissen?