Was ist die tödlichste Kampfkunst/Kampfsport?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

anderes (bitte hinschreiben) 33%
Shaolin Kung Fu / Kung Fu 33%
Ninjutsu 16%
Muay Thai 11%
Jiu Jitsu 5%
Capoeira 0%
Krav Maga 0%

8 Antworten

Ninjutsu

im ninjutsu lernt man wie man schnell und effizient jemanden auschaltet

anderes (bitte hinschreiben)

Die Tödlichste Kampfkunst ist die eigene wenn man sich durch gefährlichen Würfen Würgegriffe Schläge wo man sich zu 80% sicher sein kann das der Gegner sich durch den Schlag was bricht und K.O ist dadurch eine Kampftechnk macht finde ich ist das die Gefährlichste bzw. die eigene

doku über die kampfkunst ninjutsu

hallo erstmal, ich interessiere mich schon länger für die kampfkunst ninjutsu und wollte mir mal ne doku anschauen find aber keine...

kennt ihr welche?

...zur Frage

Bringt Ballett etwas für Kampfsport?

Ich habe vor einem halben Jahr mit Ballett angefangen, da mir meine Physiotherapeutin dazu geraten hatte, da ich nach einem ''Unfall'' und einem halben Jahr Sportpause nicht mehr so dehnbar war und meine Muskeln wieder langsam aufgebaut werden mussten; war eine gute Idee, gleich wieder Kampfsport zu machen wäre zu anstrengend gewesen.

Da jetzt aber echt alles wieder in Ordnung ist wie früher, frage ich mich ob ich weitermachen soll mit Ballett. Es war ja nur so eine Übergangslösung.

Inwiefern bringt mir Ballett etwas für meinen Kampfsport/Kampfkunst (Kung Fu)? (Beweglichkeit ist kein Argument, ich dehne selber täglich zu Hause und im Ballett machen wir nie Spagat oder so.)

...zur Frage

Positive Erfahrungen mit Kampfsport/Kampfkunst?

Hallo ihr Lieben,

Immer wieder wird betont, die Kampfkunst wirke sich positiv auf die Praktizierenden aus. Ich selbst betreibe auch seit einigen Jahren Kampfkunst und kann diese Aussage für mich bestätigen. Zur Zeit interessiere ich mich sehr für dieses Thema und wollte euch deshalb fragen, ob ihr auch Erfahrungen mit der Kampfkunst habt und inwiefern euch diese bereichert haben.

Ich freue mich auf eure Antworten!

Sportliche Grüße,

Der Kampfzwerg

...zur Frage

Mehrere Kampfsportarten/Kampfkünste gleichzeitig?

Ist es sinnvoll oder überhaupt möglich mehrere Kampfsportarten/Kampfkünste zu machen? Wenn ich z.B. durch Muay Thai oder Kickboxen meine Schläge und Tritte stärker machen will und gleichzeitig zum Kung Fu gehe, um dort meine Reflexe etc. zu verbessern. Quasi eine Mischung aus gutem blocken/ausweichen und starken Schlägen/Tritten. Würde mir so was bei Selbstverteidigung helfen? Oder sind 2 Arten gleichteitig sinnlos?

...zur Frage

welche kampfsportart ist am besten für angriff?

ich habe die möglichkeit für:

kickboxen, muay thai, wing tsun(kung fu) und taekwondo (itf) (karate auch aber habe gehört dass man nur gegen die luft "kämpft"  und nicht gegen einen gegner) zuerst dachte ich mir wing tsun, aber angeblich ist es nur für verteidigung da und keine tritte und schläge mit dem fuß. bin 16 jahre u. männlich...bitte nicht vergessen für ANGRIFF. lege ich bei wing tsun richtig oder eher falsch?

...zur Frage

Wie sind eure Erfahrungen mit Thai Boxen/ Muay Thai?

Hey, mich würde einmal interessieren was ihr schon so für Erfahrungen mit dieser Kampfkunst (oder Kampfsport ?) habt. Ich habe eine schöne Doku dadrüber gesehen, aber es wirkte doch alles sehr traditionell und ich hab mich gefragt, ob man so eine spezielle und edle Kampfkunst wirklich in einem deutsch Dojo erlernen kann. In besagter Doku sah man nur männliche Kämpfer - können bzw. dürfen auch Frauen Muay Thai ausüben? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?