Was ist die Tabaklobby?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

So werden die Leute genannt, deren Beruf es ist für die Tabakindustrie zu lügen und die alles tun um gute Stimmung für sie zu machen. Über Jahrzehnte hinweg haben uns diese Leute erzählt, dass der Tabakrauch vollkommen ungefährlich ist und dass er uns nicht schadet. Das haben sie erzählt, obwohl sie es besser wussten. Sie waren sich über die Konsequenzen ihrer Lügen vollkommen im Klaren und haben es trotzdem getan. Denn es war ja ihr Beruf und genau dafür wurden sie bezahlt. 

Sie haben Politiker, Ärzte und Universitätsprofessoren mit Geld, Reisen und schönen Frauen bestochen, haben Gutachten gefälscht und gegen die ehrlichen Gutachten gekämpft. Sie haben die ehrlichen Gutachter durch den Dreck gezogen und sie unglaubwürdig gemacht. Sie haben gegen das Werbeverbot gekämpft und gegen Gesetzte die das Rauchen einschränken sollten. Aber so sieht es eben aus, das Berufsbild eines Lobbyisten. 

Wer glaubt, dass dies der Vergangenheit angehört und dass es heute nicht mehr vorkommt, liegt falsch. Ein gutes Beispiel ist die Autoindustrie.    

viele unsere politiker sitzen noch in vorständen als aufsichtsrat , auch in der tabakindustrie und verdienen ein gutes geld damit. das wollen die sich auch nicht nehmen lassen und dadurch sind veränderungen , gesetzmäßig oft nur sehr schwer durchzusetzen - und durch die tabaksteuer verdient der staat ja auch ordentlich dazu


Kommentar von Wurzelstock
18.06.2016, 10:53

Tja, Otilie, wäre es nicht möglich, dass viele Politiker Raucher sind, und sich ihre Zigaretten nicht nehmen lassen wollen?

Die Lobby ist ursprünglich der allgemeine Aufenthaltsraum eines Hotels vor der Rezeption. Von daher wurde der Begriff übernommen für den Vorraum in Parlamentsgebäuden, durch den die Abgeordneten durch müssen. Man kann ihnen dort Fallen, Füße, und Fragen stellen. Die Abgeordneten können das Gleiche aber auch. Wenn einer von der CDU wissen will, ob der von der SPD gerade richtig informiert war, fragt er dort den nächtbesten Zigarettenvertreter, ob das stimmt.

Denn im Unterschied zu GF weiß in einem Parlament nicht jeder Abgeordnete alles :-)

0

Das betrifft führende Unternehmer/Manager der Tabakindustrie in Deutschland.

Da wir hier in dem Sinne keinen Tabakanbau haben, folglich die verarbeitende und handelnde Wirtschaft/Industrie.

Diese Lobby hat sehr viel mit der Politik zu tun. Die Tabaksteuer macht einen enormen Faktor bei den Steuereinnahmen aus. Der Staat verdient dabei sogar mehr als die Tabakindustrie selbst. 

Dementsprechend hat diese Lobby natürlich auch einen gewissen Einfluss auf die Politik, damit die Geschäfte reibungslos verlaufen. Zuletzt, bzw. eigentlich immer wieder, wird der Einfluss hinsichtlich der Tabakwerbung geltend gemacht. 

Kommentar von beamer05
19.06.2016, 00:18

Da wir hier in dem Sinne keinen Tabakanbau haben

.. in welchem Sinne...und wer ist "wir"?

In D wird durchaus noch immer -wenn auch deutlich abnehmend- Tabak angebaut (Schwerpunkt in Baden)

1

google mal...Tabaklobby und die Politik | wahrheit-ueber-ezigaretten.de

Die Tabakindustrie umfasst Unternehmen, die Zigaretten, Zigarren, Rauchtabak, Schnupftabak, Kautabak, Snus oder Bidis herstellen. Dieser Wirtschaftszweig wird stark dominiert durch weltweit tätige Konzerne oder Betriebe mit einem staatlichen Monopol.

Über den Lobbyismus der Tabakindustrie war bis in die 1990er Jahre wenig bekannt. Über in der Öffentlichkeit nicht bekannte Einflüsse auf Personen aus Politik, Wirtschaft und Medien wurde spekuliert, doch fehlte es an Zeugen oder Dokumenten, die dies beweisen konnten.

LG

Das sind unternehmen, die in der Tabak Industrie arbeiten. Die stehen in guter Verbindung mit der Regierung ...

Kommentar von Koestiii
18.06.2016, 10:30

Der Staat verdient an Zigaretten, Milliarden ! Damit ist das eigentlich schon erklärt

0

Was möchtest Du wissen?