Was ist die sogenannte Torsionsstabilität beim Tennis?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Begriff sagt mir so erst mal nicht viel. Torsion bedeutet die Verwindung eines Körpers um seine Längstachse. Das kann der Tennisschläger sein, oder der Spieler, der sich bei der modernen Vorhand (auch beim Service und bei der Rückhand) um seine Längstachse verwindet. Durch das Zeigen zum Ball vor dem Zuschlagen, wird in diesem Moment eine gewisse Stabilisierung des Körpers erreicht. Deshalb wird der linke Arm danach energisch an den Körper herangezogen, weil ja dann eine Rotation des Körpers um die Längstachse gewollt ist. Die Stabilisierung durch den nach vorne gestreckten Arm würde in dieser Phase die Schlagbewegung behindern. Natürlich gibt es Torsion auch z.B. des Unterarmes (Pronation, Supination), die bei den modernen Schlägen eine große Rolle spielen. (siehe www.tennisanalyse.de). Da gäbe es m.E. aber nichts zu stabilisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?