Was ist die schlauere Entscheidung - abends oder früh duschen?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Hi.

Hat Beides denke ich Vor- und Nachteile. Ich dusche morgens, das hilft mir beim Aufwachen (kalt) und dann fühle ich mich als legte ich nen gepflegten Start in den Tag hin. Und vermeide im beruflichen Umfeld Körperdüfte, die mir sehr peinlich wären. Muss aber an nem heißen Tag oder vor ner heißen Nacht trotzdem nochmal unter die Dusche, weil ohne will ich dann nicht ins Bett.

Abends hat halt den Vorteil, dass man das Bett nicht einschwitzt, evtl seltener Bettzeug wechseln muss und sich sofort und ohne Vorbereitung / ohne Gedanken über den Hygienezustand Intimitäten hingeben kann.

Hallo Elulbia,

das ist zum einen sicherlich eine persönliche Entscheidung und richtet sich zum andern wohl auch nach der ausgeübten Tätigkeit. Als Schüler oder Student, Arbeitnehmer oder Selbständiger in eher 'sauberen' Berufen, würde ich das morgendlichen Duschen anraten, wenn sich aber jemand bei der Arbeit schmutzig machen muss oder viel schwitzt, würde ich lieber danach eine Dusche empfehlen.

Wie Du siehst, es hängt also von verschiedenen Faktoren ab und läßt sich nicht pauschal beantworten. Insgesamt würde ich Dir jedoch raten, es so zu handhaben, dass Du Dich damit wohlfühlst und sofern andere dann nicht aufgrund ausströmender Düfte vor Dir die 'Flucht ergreifen' - grinsegrins - ist doch alles okay ;)

LG

Buddhishi

Hi, 

das ist eine gute Frage, die etwas schwer zu beantworten ist, weil;

wenn du einen stressigen Tag hattest und am Abend duschst, ist das wie eine Erholung für dich und deinen Körper,wenn du das aber erst am Morgen tust, ist der Effekt dahin.  

Solltest du aber morgens  duschen ist das ein guter Start in den Tag, womit deine Bekannten Recht hätten.

Jetzt könnte aber einer auf die dumme Idee kommen und sagen, dann dusch doch früh und abends, was gerade in diesen Tagen Sinn macht, dann ist dies auch eine Lösung.

Ergo: Alles zu seiner Zeit. Bedenke aber auch bitte folgendes:

Zuviel duschen ist auch nicht  gut, da eine gesunde Haut auch Abwehrkräfte braucht, um zu funktionieren. Zu viel duschen ist daher nicht unbedingt angebracht, was nicht heißen soll, gar nicht zu duschen!!! 

Dann kommt noch die Wahl des Duschmittels dazu, was eine mitunter schwierige Sache ist, denn man kann damit mehr Schaden anrichten als was der Erfolg sollte bringen. Eine gute Seife hilft da schon eher, als ein normales Duschgel, denn da werden die Poren und die Haut gereinigt und gepflegt als nur abgebraust.

Du siehst also, es ist gar nicht so einfach, die richtige Entscheidung zu treffen, denn es kommt auf viele Faktoren an, die es einem nicht immer einfach machen. 

ABER: die Hauptsache ist: Duschen kann ganz einfach sein und auch Spaß machen und man sollte sich hinterher wohl fühlen, alles andere ist nebensächlich. 

Wenn du dir sagst, ich dusche abends, statt morgens oder du duschst morgens oder früh und abends dann bist du trotzdem ein gepflegter Mitmensch, der auf sich achtet und gepflegt ist // sein will, dann ist alles in Ordnung,weil schlau ist es auf alle Fälle.

LG der kleine Geppi.

Da hast du recht, vollgeschwitzt, stinkig oder dreckig von der Arbeit ins Bett gehen ist eklig. Drum dusche ich eben auch abends. Bettwäsche wechsel ich eh alle 4 Wochen.

Ich denke, es ist eine persönliche Frage des Geschmacks. Ich dusche auch viel lieber Abends, weil ich mich frisch ins Bett legen möchte und eben nicht alles mit reintragen will. Im Sommer kann es dann auch schon mal sowohl Morgens als auch Abends sein.

Ich gehe auch lieber abends duschen da ich dann viel besser schlafen kann außerdem muss ich dann morgens nicht so frph aufstehen;) 

Wenn Du Dich morgens sauber fühlst, dann brauchst Du nichts verändern.
Nachts verliert man viel Flüssigkeit, deshalb duschen viele Menschen
morgens gerne, noch wichtiger ist es, morgens Wasser zu trinken. Bei Bedarf kannst Du zusätzlich morgens duschen.

Ich würde es an deiner Stelle so machen:

Richtig duschen (Haare waschen, Körper und Gesichtsmasken, Rasieren usw) am Abend

Nur Körper schnell mit Duschgel, am morgen. (Falls du gerne früh Sport machst oder im Sommer schwitzt)

Ich persönlich gehe gerne in der früh duschen. Aber wenn ich natürlich vom Training komme Dusche ich abends. Mische halt wie es dir passt

Keine Ahnung, ich dusche immer Abends, weil ich jeden Tag auch sportlich arbeite. Morgens mache ich "Katzenwäsche". 

Ich dusche auch qm liebstenam Abend, dann kann ich morgens länger liegen bleiben im Bett.
Aber der Vorteil beim Morgen duschen ist, dass man dann viel wacher ist.

Die Amerikaner machen Beides: Mit einer Dusche Morgens durchstarten, und nachdem sie verschwitzt am Abend nach Hause kommen, gibt's nochmal  'ne Dusche, und schlafen dann ein.

Vielleicht schwitzen die Amerikaner mehr, weshalb sie Beides machen?

Ich habe nur 2 amerikanische Freunde. 99 % meiner Freunde sind deutsch. Von denen sprach ich.

0
@elulbia

Abends ist logischer, denn über Nacht schwitzt man generell nicht so viel, wie tagsüber. Oder man duscht eben dann wenn man verschwitzt ist und/oder stinkt.

0

Ich Dusche normal abends da ich morgens nicht gerne Dusche. Wenn es aber total heiß ist dusch ich auch morgens noch einmal

Ich dusche IMMER morgens. Wenn ich viel geschwitzt habe auch abends oder wasche mich kurz.

Und warum duscht du immer morgens?

0
@elulbia

Weil ich frisch in den Tag möchte. Nachts schwitzt man ja auch nicht wenig. 

1

Abends duschen geht man sauber ins Bett. Morgens Duschen geht man sauber aus dem Haus plus man ist schneller wach. Am Besten beides.

I.d.R. dusche ich lieber morgens, weil man echt manchmal nachts schwitzt.

Habe ich mich allerdings sehr angestrengt am Tag und mehr geschwitzt oder es ist einfach sauheiß wie derzeit immer, dann dusche ist gerne auch abend und morgens. Oder nach Bedarf, wenns runterläuft ^^

Meine Meinung zu diesem sicherlich stark subjektiv geprägten Thema wäre morgens. Ich dusche kalt - warm - kalt um wach zu werden. Und wegen meiner Haare - die kommen einfach nicht in Form, wenn sie nicht gewaschen sind.

Und das Haar muss unbedingt sitzen - nicht wahr Mr. Präsident^^?


Ich dusche immer morgens. Das war aber immer schon so, früher schon als Kind vor der Schule/Kindergarten. Tatsächlich schwitze ich aber auch manchmal nachts und daher ist das für mich besser.

Ich weiß aber auch, dass es viele ArbeitskollegInnen anders machen und man mekrt da trotzdem nix. Also jeder wie es passt...

Manche morgens, manche abends, ich dusche auch nur abends ; )

Was möchtest Du wissen?