Was ist die richtige Vorlauftemperatur bei einer Gastherme?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ... die Thermostate an den Heizkörpern regeln den Durchfluss entsprechend der Zimmertemperatur. Eingestellt auf 3 ist 20°C die gewünschte Temperatur, Regelbereich meist +/- 1K, heisst, bei 19° öffnen sie, bei 21° regeln sie ab. Wenn es also bei 3 kalt in der Bude ist, bringt ein aufdrehen gar nichts, es wird auch nicht schneller warm

Die Vorlauftemperatur (meist aussentemperaturgesteuert) bestimmt die insgesamt zur Verfügung gestellte Heizenergie bzw. die mögliche Heizleistung. Die ist abhängig von Vorlauftemperatur und jeweiliger Heizleistung der Heizkörper. Die benötigte Heizleistung ist wiederum abhängig von Rauminhalt und Wärmeverlusten. Wenn also ein kleiner Heizkörper, der bei 60°C Vorlauf ausreicht, einen Raum X auf 21° zu erwärmen ausreicht ... heisst das im Umkehrschluss, dass dessen Heizleistung bei 40°C nicht mehr ausreichen wird ... wahrscheinlich.

Empfehlung ist, sich von unten rantasten. Mal alle Thermostate auf 3 stellen und messen, bei welcher Vorlauftemperatur es die gewünschten 21° gibt

Und ein Bild der Steuerung wäre nett. Gibt nämlich im Normalfall 2 Stellgrößen; Solltemperatur und Steigung, die sehr unterschiedlich funktionieren.

4
0
30
@amo89tr

Gut ... scheint ohne Aussentemperaturführung zu arbeiten. Stell erst mal den linken Regler (Heizung) auf drei ... und leg sicherheitshalber die Wollsocken raus :-). Rechts ist wohl WW ... versuch auch da mal, ob 3 ausreicht, um Speicherverluste zu vermeiden.

0
4
@Majorie22

Ja :) rechts ist Warmwasser. Also Heizkröperthermostate auf 3 und den linken Regler der Gastherme auch auf 3?

0
30
@amo89tr

Jepp, kannst sogar als ersten Versuch bis auf 2 runterregeln an der Therme, und diesen Innraumregler mal auf 22° stellen, damit der nicht limitiert ... und dann abwarten ... P.S.: Wolldecke & heisse Schokolade (gern auch als Lumumba) macht vieles erträglicher :-))

So wie ich das sehe wirst du aber bei Kälteeinbrüchen nachregeln müssen.

0
30
@amo89tr

Infohalber: Wie viele Zimmer? Wie viel m2? Wie viele Heizkörper? Lage, also Dachgeschoss oder mittig?

1
4
@Majorie22

3,5 Zimmer ca 64m^2 mit 5 Heizkörpern und 1 Etage. :) danke für deine Erklärungen. Btw. bin selber Ingenieur :D ein hoch auf das Handwerk :)

0
4
@Majorie22

Wie gehe ich dann weiter vor ? Heizkörperthermostate auf 3 und Vorlauftemperatur auch auf 3? oder Vorlauftemperatur hochdrehen?

0
30
@amo89tr

Nö, fang unten an ... HZK-Thermostate auf 3, Regler auf 2 .. Innenraumfühler auf 21-22° ... und dann halt beobachten. Diese Thermen ohne Aussensteuerung, ohne Mischer und kleinem Kesselinhalt sind halt schlicht Sch***** ... prosaisch formuliert.

Die Vorlauftemperatur immer so niedrig wie möglich!!

0
30
@amo89tr

Bin nicht mal Ing ... aber wer bei einigen Häuser quer durch die Sanierung gegangen ist ... erwirbt Wissen oder zahlt drauf :-)

0

Vorlauftemperatur der Gastherme (Drehstufenschaltung > keine Regelung):

Die optimale Vorlauftemperatur hängt von Deiner aktuellen Heizlast, der herrschenden Außentemperatur, Deiner Heizflächen und der gewünschten Raumtemperatur zusammen.

Nützt jetzt nicht viel.

Bei momentanen Außentemperaturen stelle auf 4 von 10 oder 3 von 7. Sinngemäß.

Wird es kälter und die Heizung schaltet nicht mehr ab (Therme macht keine Pause) - dann erhöhe zaghaft.

Stelle umgekehrt auch wieder zurück.

Heizkörperthermostatventile

In dem Raum, wo Dein Zentralgerät hängt (Wohnzimmer), öffne alle Ventile auf Maximum (5 oder 7). Programmiere dann Deinen Wandregler mit den zeitlichen Vorstellungen.

Frag ruhig zurück.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
4

Hallo,

alle Ventile in der Wohnung auf 5 stellen ?

Können sie evtl. noch weiter erläutern?

Mit freundlichen Grüßen

0
38
@amo89tr

Den Stern hast Du ja vergeben - für ne Antwort die mit Deiner Frage wenig zu tun hatte. Danke :-)

In dem Raum, wo Dein Zentralgerät hängt (Wohnzimmer), öffne alle Ventile auf Maximum (5 oder 7). Programmiere dann Deinen Wandregler mit den zeitlichen Vorstellungen.

Nur in dem Raum - meist das Wohnzimmer. Alle anderen Räume regelst Du über die Thermostatventile per Handverstellung. Stufe 2-3 wie Du magst oder aus.

0

Die Vorlauf-/Kesseltemperatur sollte etwa bei 60 Grad liegen.

Die Thermostate an den Heizkörpern stellt man so ein wie man das haben möchte. Dem einen reichen 20 - 21 Grad, der andere hat lieber mehr.

Welche Temperatur bei welcher Einstellung des Thermostats erreicht wird kommt u. a. auch auf die Thermostate und das Raumvolumen an.

Junkers Gastherme?

Hallo, kann mir jemand weiterhelfen? Ich bräuchte eine Bedienungsanleitung, ich bin vor 2 Jahren in meine Wohnung eingezogen, und es gab einfach keine Bedienungsanleitung. Die Gastherme ist das Modell ZBS14 S-3MA23, Best.Nr. 8-718-222-169m, 829 FD 007 21490. Was bedeutet Vorlauftemperatur und wie hoch darf sie sein? Im Menü stehen noch die Begriffe Parameter, Heizkreis. Die Heizung läuft auf dem A-Programm Was bedeuten die Symbole, Sonne, Mond, Schneeflocke und auto genau? Für eine Antwort bin ich sehr dankbar.

...zur Frage

Gastherme - extrem hoher Gasverbrauch. Falsch eingestellt? Bitte um Hilfe

Hallo liebe Leute!

Wir sind vor ca 1 Jahr in ein Haus gezogen zur Miete. Es hat ca 135 m2 und ist isoliert. Hat aber kein gedämmtes Dach. (wenn man das so sagt??) Wir heizen mit einer Gastherme von Junkers. Habe vor 2 Wochen für 1500€ getankt und der Tank war dann zu 85% voll. Heute sehe ich dann einfach aus Interesse halber mal nach, wie viel noch drinnen ist und die Prozentzahl ist auf 60% abgesunken?? Das kann doch nicht normal sein oder? Therme wurde im Sommer überprüft. Es tritt kein Gas aus und so weiter. Da war alles in Ordnung. Weiß nicht ob es da mehrere Überprüfungen gibt. Aber bei dieser war alles ok. Wir haben voriges Jahr im Mai für 1500€ getankt und sind eben bis Anfang Feber diesen Jahres damit ausgekommen. Wir heizen den kompletten unteren Stock mit einem Meller Holzofen und haben somit nur 6 Heizkörper im Einsatz und in den Räumen hat es ca 20-22°. Das Warmwasser läuft auch über die Therme. Das wäre vielleicht auch noch erwähnenswert. Kann es sein, dass wir die Therme schlecht/falsch eingestellt haben? Mich wundert es auch sehr, dass man die Wärme bei den Heizkörpern nicht richtig einstellen kann. Wenn ich die Heizkörper 5 mm aufdrehe, dann ist es total heiß in den Räumen. Wenn ich es nur bisschen zurück drehe, ist es kalt.. Würde ich den Knauf halb aufdrehen, hätte es wahrscheinlich 40° in den Zimmern.. Ich drehe jetzt immer nach dem Lüften den Knauf ab und dann grade mal so viel auf, dass ich höre, dass das Gas in den Heizkörper geht. Vielleicht 2-3 mm.. Ich hoffe, man versteht was ich meine =) also wirkliches einstellen oder regulieren der Wärme ist unmöglich.

Habe abgeschrieben wie unsere Therme jetzt eingestellt ist:

Bar - 1,8 Grad - 47° Dann kann man eine Sonne oder eine Schneeflocke auswählen. Habe auf Winter eingestellt. und dann von Stufe 1-7 haben wir auf Stufe 2 eingestellt.

Ich hoffe, es kann mir jemand weiter helfen. Oder "versichern", dass der Verbrauch auch bei anderen so hoch ist und das das vielleicht normal ist?! Ich kanns mir nicht vorstellen...

Alles Liebe Clautschy

...zur Frage

Heizung Vorlauftemperatur

Hallo, ich habe eine Frage zur Vorlauftemperatur der Heizung bzw. zur Thermostatstellung am Heizkörper. Es gibt die Möglichkeit die Wohnraumtemperatur über den Heizungsvorlauf zu regulieren. Dabei stehen die Thermostate an den Heizkörpern immer auf der höchsten Stufe - zumindest in dem Raum, in dem man sich meistens aufhält. Um einen Wert zu nennen, gehen wir mal von 70 Grad Vorlauf aus. Wer weiß, ob es effizienter ist den Vorlauf immer gleich hoch zu lassen und die Thermostate auf eine kleinere Stellung zu drehen und die Raumtemperatur über die Thermostate zu regeln. Die andere Möglichkeit wäre ja, die Raumtemperatur über einen geringeren oder höheren Vorlauf zu regulieren. Ich bekomme da in meinem Bekanntenkreis immer unterschiedliche Antworten.

...zur Frage

Gastherme heizt ständig?

Hallo !

Meine Gastherme schaltet sich in 1-2 Minuten Takten immer wieder ein, heizt für einige Sekunden und geht wieder aus. Und das seit dem ich die Vorlauftemperatur geändert habe. Die war vorher auf 90 Grad was viel zu heiss ist und jetzt ist Sie auf 50 Grad eingestellt.

Zudem muss Sie wieder mit Wasser aufgefüllt werden.
Liegt es daran ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?