Was ist die Relativgeschwindigkeit?

2 Antworten

Hallo Frage123,

ich erlaube mir, die Formeln eindeutiger zu formulieren:





oder allgemeiner





mit

v₁ = 6 m/s
v₂ = 8 m/s
t₀ = –8s
x₀ = –64m.

Dabei schreibe ich 'x' statt 's', weil 's' oft für eine Weglänge steht, die immer positiv ist, während 'x' meist für die Position entlang einer Geraden (der x-Achse) relativ zu einem willkürlich wählbaren Punkt x=0 steht. Es muss nicht einmal unbedingt eine Gerade sein, entscheidend ist, dass es eine 1D-Bewegung entlang eines Weges ist, der sich in beide Richtungen von x=0 erstreckt.

Ebenso willkürlich wählbar ist der Zeitpunkt t=0; negative Werte von t bedeuten hier Zeiten vor, positive Zeiten nach t=0.

Fortbewegung ist immer relativ. Die Angaben von v₁ und v₂ beziehen sich auf einen Referenzpunkt, der hier durch x=0 beschrieben wird und den man sich durch ein Fähnchen gekennzeichnet vorstellen kann.

Dass die Relativität der Fortbewegung uns nicht so augenscheinlich ist, liegt daran, dass wir sie meist auf den Erdboden beziehen und die Bewegung relaltiv zu diesem „absolut“ nennen, obwohl wir heute wissen, dass sich auch die Erde bewegt.

Unabhängig davon könnte man die Erde auch als riesiges Laufband auffassen, der wir beispielsweise die Geschwindigkeit –v=–6m/s zuschreiben können (das Minuszeichen bedeutet natürlich umgekehrte Bewegungsrichtung), sodass sich der erste Läufer bzw. das erste Fahrzeug auf der Stelle bewegt.

Die betrachteten Geschwindigkeiten sind senr klein im Vergleich zur Lichtgeschwindigkeit c, etwa 2×10⁻⁸c bzw. 2⅔×10⁻⁸c; dies nennt man den NEWTON'schen Grenzfall, in dem die Relativgeschwindigkeit einfach die Differenzgeschwindigkeit ist, nämlich



Das ist natürlich deshalb so, weil die Geschwindigkeiten beide dieselbe Richtung haben. Wären sie entgegengesetzt, würden sich die Beträge natürlich addieren (ein Auto, das von vorn auf ein fahrendes Auto zukommt, ist relativ zu diesem schneller als relativ zur Straße). Die Gleichungen oben werden zu





Dabei heißt '≡' so viel wie 'identisch gleich', d.h., x₁' ist und bleibt definitionsgemäß 0, denn die „gestrichenen“ Koordinaten sind die Positionen der beiden Fahrzeuge relativ zum ersten. Wenn mit t₁ der Zeitpunkt gemeint ist, zu dem das zweite Fahrzeug das erste einholt, heißt das



und damit



In dieser Zeit hat sich das langsamere Fahrzeug zu

x₁(t₁) = v₁·t₁ = 192m

bewegt.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Beispiel:Eine Person läuft in einen fahrenden Zug nach vorne.

Die Relativgeschwindigkeit ist dann die Geschwindigkeit der Person im Zug.

Bei dir gilt

S(Abstand)=(V2-V1)/t

Relativgeschwindigkeit=8m/s-6m/s=2m/s

Der Abstand der beiden Fahruege wird durch den Geschwindigkeitsunterschied aufgezerrt

Holt ihr euch das IPhone 8📱?

Wann kommt es raus und ist zu kaufen ?

Wie Groß wird der Display?

Wie Teuer wird es sein

Welche Tolle Funktionen hat es ?

Was wisst ihr schon darüber...?😊

Ich weiß es ist zu Teuer😕!!! Aber ich möchte es trotzdem 🙈

...zur Frage

Schnittstellen zweier Graphen berechnen

Hallo, ich muss die schnittstellen zwischen zwei graphen berechnen und weiß nur, dass man die beiden funktionen gleichsetzen muss...mehr aber auch nicht :S Ich hätte gerne eine allgemeine formel, oder regel wie man die schnittstellen berechnet.

Wäre cool wenn mir da jemand helfen könnte :D

...zur Frage

HILFE! Physik Aufgabe nicht verstanden?

Hallo,
ich habe eine Physik Hausaufgabe und  komme leider nicht weiter. Würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen kann.

Zu gleicher Zeit starten bei t0=0 zwei Körper nach den Zeit-Weg-Gesetzen s1=(1/20 m/s2)t2 und s2=(1/2 m/s)t.
A) Berechnen Sie Geschwindigkeit und Beschleunigung.
B) Ermitteln Sie analytisch: wann und wo überholt der erste Körper den zweiten? Wo haben beide dieselbe Geschwindigkeit?

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Ist der Block S1 in Schalke für Gäste?

Hallo,

Ich habe für das Spiel Schalke - Frankfurt zwei Karten für den Block S1. Sie befinden sich in Reihe 39 Platz 5&6, also wenn man vom Feld hochschaut nah an der Grenze zu S2. Mich interessiert nun ob ich dort neben Gästen sitzen muss, oder ob dort eher Schalker zu finden sind.

Über eine Antwort oder auch über Erlebnisberichte würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Physik Wellen amplitude berechnen?

Ich Versuch gerade eine Aufgabe zu lösen weiß aber nicht wie kann mir einer helfen?

Zwei lineare Wellen mit den Wellenlängen 1=4cm und 2=5cm sowie die amplituden s1=1cm und s2=2cm breiten sich in x-Richtung aus. Beide Wellen haben am Ort x=0cm die Phase pi/2. bestimmen Sie die resultierende amplitude aus der Überlagerung beider Wellen am Ort x=10cm.

...zur Frage

unendlich+1 größer als unendlich?

Nehmen wir mal an wir haben die summe aller natürlichen zahlen die ja gegen unendlich geht nenen wir sie mal s1 somit haben wir s1=unendlich

jetzt nehmen wir mal an wir hätten eine zweit summe

nennen wir sie mal s2 für die gilt s2=s1+1

Jetzt meine Frage sind s1 und s2 gleichgroß?

oder ist s2 größer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?