Was ist die relative Häufigkeit, absolute Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Relative Häufigkeit: Prozentualer Anteil der Anzahl Merkmalsträger von der Gesamtmenge.

Absolute Häufigkeit: Anzahl Merkmalsträger eines Merkmales

Wahrscheinlichkeit: Möglichkeit des Eintretens eines Ereignisses als Zahl zwischen 0 und 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Häufigkeit ist immer das, was sich aus einem Experiment, das oft wiederholt wird, ergibt.

Beispiel: 1000x Würfeln, Ereignisse: 1,2,3,4,5,6

Bei der absoluten Häufigkeit handelt es sich um einen von der Anzahl der Experimente abhängige Zahl. Das heißt die absolute Häufigkeit gibt an, wie oft ein Ereignis bei einer reihe von Experimenten drankommt. Bei dem Beispiel könnte man folgende Tabelle erstellen:

1: 100

2: 200

3: 100

4: 300

5: 200

6: 100

Bei der relativen Häufigkeit handelt es sich um einen von der Anzahl der Experimente unabhängige Zahl. Man erhält die relative Häufigkeit also, indem man den Quotienten aus der absoluten Häufigkeit und der Anzahl an Würfen. Beispiel:

1: 100/1000 = 0,1 = 10%
2: 200/1000 = 0,2 = 20%
3: 100/1000 = 0,1 = 10%
4: 300/1000 = 0,3 = 30%
5: 200/1000 = 0,2 = 20%
6: 100/1000 = 0,1 = 10%

Bei der Wahrscheinlichkeit handelt es sich um einen Wert, der die erwartete relative Häufigkeit angibt. Sie kann als relative Häufigkei verstanden werden, wenn unendlich viele Versuche gemacht werden. Beispiel:

1: 1/6

2: 1/6

3: 1/6

4: 1/6

5: 1/6

6: 1/6

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?