Was ist die Proteinbiosynthese?

2 Antworten

Hey,

im Themenbereich Vererbung habt ihr sicherlich gelernt, wie Merkmale vererbt werden, z.B. die Blütenfarbe / Samenform bei Erbsen. Dabei habt ihr Gesetzmäßigkeiten festgestellt (Mendelsche Regeln). Kreuzungsdiagramme, Erbgänge etc. habt ihr sicher auch besprochen.

Die Molekulargenetik beschäftigt sich damit WIE Merkmale entstehen und wie sie weitergegeben werden.

  1. Grundlagen GEN: Merkmale beruhen auf Gene (Erbanlagen). Gene sind Abschnitte auf der DNA. Ein Gen codiert genau EIN Enzym. (Ein-Gen-Ein-Enzym Hypothese) . Enzyme bewirken Stoffwechselvorgänge, die zu einem bestimmten Phänotyp führen (Hautfarbe, Funktion der Leberzellen, Lungenzellen, Reizleitung, Hormonausschüttung und und und und ...) Ein Gen führt also im Endeffekt zu einem Merkmal, es können aber auch mehrere Gene zu einem Merkmal führen (Additive Polygenie!)
  2. DNA Bestandteile: WIE wird ein Enzym codiert? Die DNA besteht aus zwei DNA-Einzelsträngen. Ein Einzelstrang aus Nukleotiden (Phosphat-Zucker-Base!) Es gibt 4 Basen Adenin, Thymin, Guanin, Cytosin) Doppelstrang ---> Komplementäre Basenpaarung ---> Nucleotidpaare! Die Basensequenz wird in Tripletts codiert. Drei Basen ergeben genau eine Aminosäure. Der Code ist nicht überlappend! Welche Aminosäure entsteht, kannst du auf der Code-Sonne ablesen. Dabei ist statt Thymin Uracil eingebaut (mRNA!).
  3. Proteinbiosynthese: Ein Enzym besteht aus mind. Einem Protein. Ein Protein besteht aus einer festgelegten Aminosäuresequenz die für das Protein einzigartig ist! Die Sequenz wird durch ein Gen codiert. Wie? Die Proteinbiosynthese besteht aus zwei Schritten (1. Transkription --> mRNA wird gebildet! Die Basensequenz des Gens wird in mRNA codiert. Die messenger RNA enthält Uracil statt Thymin und ist einsträngig. Sie enthält Ribose nicht Desoxyribose. (Genauer Vorgang Recherche!) 2. Translation: Die mRNA gelangt über die Zellporen zu den Ribosomalen Untereinheiten (Ribosomen: Ort der Proteinbiosynthese!) Dort wird die Sequenz der mRNA in eine Aminosäuresequenz umgeschrieben --> genaues Prinzip Recherche!
  4. DNA Replikation --> Verdoppelung der DNA während der Interphase für Mitose/Meiose. Aber auch bei gentechnischen Verfahren wie die SANGER Methode.

LG

Vereinfacht:

  • Replikation: Verdoppelung der DNA, findet im Zellkern statt.
  • Transkription: Übersetzung von DNA in RNA, findet im Zellkern statt; mRNA gelangt aus dem Zellkern hinaus.
  • Translation: Proteinbiosynthese im engeren Sinne; Übersetzung der RNA-Sequenz/ eines Gens in eine Aminosäuresequenz (Peptide, Proteine). Findet am Ribosom statt.

Was möchtest Du wissen?