Was ist die Pointe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lehrer haben einen so anstrengenden "Arbeitstag", dass sie mittags schlafen müssen.

Bei Lehrern laeuft das Gehirn sechs Stunden auf Hochtouren. Erstmal muessen die enorm viele Reize verarbeitet werden, also viele Menschen, Lautstaerke, etc. Dann laufen viele Prozesse gleichzeitig ab, Fachwissen abrufen und an Schueler weitergeben, Schuelerantworten einschaetzen und bewerten und in Beziehung zu dem Fachwissen stellen, hinzu kommt die paedagogische Einschaetzung. In den Pausen kommen Schueler mit ihren Problemen und Kollegen, um die Arbeit abzustimmen. Mittags ist man dann so fertig und schaltet liebend gerne das Gehirn aus, um dann nachmittags Arbeiten gerecht zu bewerten. Ehrlich,der Job ist richtig anstrengend und wird nicht umsonst gut bezahlt.

0

Wenn Lehrer koennen, machen sie einen Mittagsschlaf.

Was möchtest Du wissen?