was sind die negative Aspekte von Audi A8 3.0 Benzin Bj 2004?

6 Antworten

Hallo!

Der Nachteil ist, dass dieser A8 schon einer dieser Audi-Typen ist, die mit allen möglichen VW-Konzernbausteinen überfrachtet worden ist, was zulasten der Zuverlässigkeit geht. Die "VW-Qualität" war schon damals mit das Schlechteste, was man sich aus deutschem Autobau kaufen konnte und nicht etwa "gerade noch gut", sondern erheblich schlechter als alles andere, was es damals noch so gab, damit auch schlechter als Ford und Opel, eigentlich ein übler Witz bei den Neupreisen und diesem Selbstanspruch des Konzerns.

Der kleine Dreiliter ist zudem weder besonders schnell noch sparsamer als größere Maschinen, Frontantrieb in einer Oberklasse-Limousine ist auch ein Kapitel für sich. Wahrscheinlich sorgt Automatik bzw. eine Multitronic/Tiptronic für die Kraftübertragung - das ist der nächste Fehler. Der Zahnriemen ist auch eine eigene Sache und enorm teuer zu wechseln.

Außerdem: Das Alter spricht ebenso gegen dieses KFZ, oder viel mehr das Baujahr: Während man einen 1994er Mercedes W140 durchaus empfehlen kann (weil da noch nicht so viel defektanfällige Elektronik drin ist; der wuchert eher mit Pfunden wie mercedestypischem Rost, den Bremsen oder ausgeleierten Fahrwerksteilen), kann ein schon sehr komplex aufgebauter 2004er Audi A8 extrem viele sehr teure Probleme verursachen - erst recht, wenn er viele Extras hat und möglicherweise nur lückenhaft gewartet worden ist. Da geht mit den Jahren viel mehr kaputt als bei einem 2004er Mondeo bspw., einfach weil viel mehr dran ist und VAG es damals schon nicht mehr mit der Qualität drauf hatte ... so ein 2004er Audi A8 ist in der Lage, extrem viel Geld zu verschlingen und ist im Unterhalt unberechenbarer denn je.

In diesem Baujahr kann man sich oberklassemäßig nur einen späten (und relativ robusten) Mercedes W220 ohne Rost oder einen echt oberklassigen Lexus LS der alten Form kaufen - die Siebener-BMWs vom Typ E65 sind schon grenzwertig, der Audi A8 war richtig schlecht und wurde mit den Jahren nicht besser. Ein typisches Auto "Marke Finger weg".

Woher ich das weiß: Hobby

Dass es ein Fronttriebler ist. 3L Benziner in der Klasse passt genauso wenig. Diesel oder V8. Der 4,2er soll ja nicht so der Burner sein, aber zumindest fragst du dich da nicht, wofür du so hohe Spritkosten trägst.

Meine Meinung.. Finger weg von der Oberklasse mit Frontantrieb. Selbst in einem Mittelklassewagen ist das schon beschissen.

Was möchtest Du wissen?