Was ist die Nahtfestigkeit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schweißnaht Festigkeit ist wie viel eine Schweißnaht an Beanspruchung aushält.

Die Festigkeit ist von vielen Faktoren abhängig z.B.: - Bindefehler

  • Kerben

  • Poren

  • Zusatzwerkstoff

  • Proportionale Größe der Naht zum Werkstück

Wenn eine Schweißnaht Fehlerfrei geschweißt ist, gibt in der Regel das Material nach, es reißt neben der Schweißsstelle.

Hier ein Link:

http://www.mb.uni-siegen.de/inko_schwarz/download/me2b/me-03-folien-schweissen.pdf

Wenn man zwei Metallteile mit einander verschweißt, spricht man an der Verbindungsstelle von einer Schweißnaht. Wenn Druck auf dieses Metallteil ausgeübt wird, unterliegt es einer großen Belastung.

In Tests wird deshalb untersucht, wann die Schweißnaht reißt. Ich habe schon gesehen, wie ein geschweißtes Teil unter einer großen Belastung kaputt gegangen ist, aber nicht an der Stelle, wo es geschweißt worden ist. Die Festigkeit der Schweißnaht war also größer, als die des Metalls. Somit hatte sie eine große Nahtfestigkeit.

Gruß Matti

Eine Schweißnaht reißt nicht auf Druck Beanspruchung.

Sie Reißt bei Zug, Torsion oder Abscherung.

Die Tests heißen Zugversuch oder Biegeversuch und sind beides Zerstörungsprüfungen.

Zerstörungsfreie Versuche sind z.B. Magnetpulverprüfung oder Röntgen werden aber nur bedingt eingesetzt weil sie Teuer sind.

0
@WickerTom

Mir ist in dem Moment das Wort "Gewalt" nicht eingefallen. So wollte ich das Wort "Druck" verstanden wissen und nicht im Sinne von drücken.

Danke für Deine fachlich korrekte Erklärung.

0

Was kann das Wort "Nahtfestigkeit" wohl bedeuten?

Wie fest, also wie belastbar eine Schweißnaht ist.

Was möchtest Du wissen?