Was ist die Moral der Ballade John Maynard?

2 Antworten

Wenn man Verantwortung für Menschen oder eine Sache hat, hält man durch bis zum Ende.

Man rettet nicht sich zuerst sondern alle anderen.

Nicht wie der Käpt´n der Cost Concordia, Käptitän zuerst.

Welche Note würde ich für die Inhaltsangabe bekommen?

Ich schreibe morgen eine Deutsch-Arbeit über Inhaltsangaben und zur Übung habe ich mir John Maynard von Theodor Fontane genommen. Also hier:

In der Ballade "John Maynard" von "Theodor Fontane" im Jahr 1885 geht es um einen Steuermann Namens John Maynard.Es sind noch 30 Minuten sagt John und die Passagiere freuen sich.Von dem Schiffsraum klang her wie ein Schrei,da brennt was und es sind noch 20 Minuten bis Buffalo.Die Passagiere sind buntgemengt und am Bugspriet sind sie zusammengedrängt.Am Steuer wird es dicht und noch 15 Minuten bis Buffalo.Wegen der Qualmwolke sieht der Kapitän seinen Steuermann nicht mehr,doch von dem Sprachrohr sprechen sie. Der Steuermann soll auf die Brandung halten das ist der Befehl vom Kapitän und noch 10 Minuten bis Buffalo John hat eine ersterbender Stimme und damit sagt er das er es halten wird.Sie kommen an,sie sind am Strand von Buffalo ,alle sind gerettet doch einer fehlt das war der Steuermann John Maynard der sein Leben für die Leute gegeben hat.

...zur Frage

John Maynard Ballade-Inhaltsangabe!

Hallo liebe User, ich würde mich gerne über eure Meinung zu dieser Inhaltsangabe zur Ballade John Maynard Hören. Eventuell Verbesserungsvorschläge wären sehr hilfreich.

Danke im Vorraus!

Die 1886 erschienene Ballade : John Maynard, von Theodor Fontane erzählt von einem Steuermann der sein Leben für seine Passagiere opferte.

Die Schwalbe, ein Schiff mit Frauen und Kindern fährt über die See von Detroit nach Buffalo. Auf einmal kommt ein lauter Schrei. Feuer dringt aus der Kajüte und der Luke. Noch 20 Minuten bis Buffalo. Die Passagiere häufen sich am Bugspriet um dem Feuer zu entkommen. Vorne am Steuer jedoch brennt es. Maynard ist kaum noch zu erkennen.15 Minuten bis Buffallo. John Maynard der treue Steuermann bringt seine Passagiere in Sicherheit zum Strand. Das Volk jubelt. Alle sind gerettet nur einer hat es nicht geschafft. John Maynard der treue Steuermann. In Buffalo folgt das Begräbnis. Zehntausende kommen. Sie werfen dem Sarg Blumen zu, und die Stadt graviert mit goldener Schrift auf den Marmorstein den heldenhaften Dankspruch ein. „Hier ruht John Maynard! In Qualm und Brand hielt er das Steuer fest in der Hand, er hat uns gerettet, er trägt die Kron, er starb für uns, unsre Liebe sein Lohn. John Maynard.“ Mit dieser Ballade zeigt uns der Autor wie verantwortungsbewusst der Steuermann war. Er rettete die Crew und das Schiffsvolk und sein Leben spielte ihm aber keine Rolle.

...zur Frage

WAs ist das hier nochmal für eine Reimform?

Es gibt ja Paarreime und Kreuzreime u.s.w aber was ist das hier nochmal für eine besondere Art von Reimen?

Es ist zwar ein Paarreim aber eine besondere Art davon:

Quelle: Theodor Fontane: John Maynard

"Der Zugwind wächst, doch die Qualmwolke steht, Der Kapitän nach dem Steuer späht"

...zur Frage

Wie findet ihr meine Inhaltsangabe zu John Maynard?

Hey wollt mal fragen wie ihr die Ballade so findet. Habt ihr Verbesserungsvorschläge für meine Inhaltsangabe?? Wenn´s geht bitte schnell, morgen schreib ich die Arbeit.

                        John Maynard

In der Ballade "John Maynard " von Theodor Fontane , geht es um einen Steuermann, der für andere sein Leben opferte.

Ein Schiff befindet sich auf dem Weg von Detroit nach Buffalo, als zwanzig Minuten vor der Ankunft in der Schiffskajüte ein Feuer ausbricht. Alle Passagiere stehen zusammengedrängt am Bugspriet, weil dort die einzige Stelle ist wo es noch frische Luft gibt. Da die "Schwalbe" aber nicht alleine fahren kann, ist noch jemand am Steuer. Stätig fragt der Kapitän, ob sein Steuermann, John Maynard, noch da wäre und stetig antwortet er ja. Als das Land ganz nahe ist, fährt John das Schiff mitten in die Klippen. Die Leute springen vom Boot und freuen sich. Sie sind gerettet. Einer jedoch nicht.

Dieser eine ist John Maynard. Zu seiner Beerdigung kommen Zehntausende, Crew, Verwante, Freunde und Passagiere, die von ihm gerettet worden sind. Sie lassen den Sarg in Blumen herab und schließen schließlich das Grab. Und mit goldener Schrift in den Marmortstein schreibt die Stadt ihren Dankspruch ein.

Ist das eigentlich wirklich mal passiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?