was ist die menscheitszweckformel?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du den "Zweck" oder "Zweck an sich selbst" des Menschen in moderneren Begriffen wie "Würde", "Menschenwürde" oder "Selbstbestimmung" interpretierst wird es eigentlich deutlich.

Man (der selbstbestimmte Mensch) soll so handeln, dass man zwar andere Menschen als Mittel für seine Zwecke einsetzen darf, aber nicht so, dass man in ihre Selbstbestimmung eingreift oder ihre Menschenwürde verletzt.

Oder anders: Den Menschen als Mittel zum Zweck einzusetzen ist nicht grundsätzlich verwerflich, sondern nur dann, wenn er durch die Reduktion auf das "Mittel" seiner Menschenwürde/Menschenrechte beraubt wird.

Was möchtest Du wissen?