was ist die Lehre von Scientology?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Scientology verkauft ihre Lehre stückweise. Im Grunde geht es um Selbstverbesserung und sich von "Altlasten" zu befreien um total frei zu werden. Scientology versucht, bei einer Person eine entscheidende Schwäche zu finden und dann eine Lösung mit „Scientology kann Ihnen helfen!“ anzubieten. Einen höheren IQ? Höheres Bewusstsein? Besseres Wohlbefinden? Das ist sehr verführerisch und grundsätzlich ist jeder dafür anfällig, denn wer will nicht sein Leben verbessern? Natürlich verbessert man sein Leben nicht wirklich oder löst Probleme, sondern wird mit einer neuen Sektenidentität überzogen (Persönlichkeitswandel!). Denken, Fühlen und Handeln im Sinne von Scientology und dieser Prozess geht unbemerkt von Statten. Die Person wird ohne es zu bemerken Schritt für Schritt einen Weg geführt, Interessen zu dienen, die ihr selbst schaden. Dabei wird ihr die Illusion von Freiheit und Verbesserung vermittelt, während jeder zum Feind gemacht wird, der versucht, sie daraus zu befreien oder ihr die Augen zu öffnen. Anhänger werden darauf gedrillt, jede Kritik für unwahr zu halten. Mit den Kursen, dem Training und den Auditing wird die Denkweise von Scientology geformt, immer wieder bestätigt, stabilisiert und versiegelt - es ist geistige Versklavung. Anhänger werden schier unbegreiflich abhängig gemacht, womit sie gewillt sind, alles für Scientology zu opfern und die Organisation zu verteidigen. Es ist wichtig, sich darüber zu informieren: destruktive-gruppen-erkennen.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lehre dreht sich im Grunde darum, wie man mit möglichst absurden Dogmen möglichst viel Geld aus einzelnen Menschen herauspressen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix G'scheites!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?