was ist die innere atmung?

3 Antworten

Ganz kurz:
Zur Zellatmung zählen die Prozesse der Glykolyse, des Citratzyklus und der Atmungskette.

Mehr solltest du hier lesen - ist echt gut gemacht und verständlich auch mit biochemischen Abbildungen: https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/biologie-abitur/artikel/zellatmung-im-ueberblick

Sehr komplex kann man es hier nachlesen:
Als Zellatmung, biologische Oxidation oder innere Atmung
werden jene Stoffwechselprozesse bezeichnet, die dem Energiegewinn der
Zellen dienen. Insbesondere versteht man hierunter die biochemischen
Vorgänge der Atmungskette in der inneren Membran der Mitochondrien, an deren Ende ATP synthetisiert wird
. aus: http://www.chemie.de/lexikon/Zellatmung.html

Und, konnte ich weiterhelfen?

Gruß seniorix

Die innere Atmung wird auch Zellatmung genannt und bezeichnet einen in den Zellen stattfindenden biologischen Verbrennungsprozess, durch den Energie für alle Lebensvorgänge des Körpers gewonnen und bereitgestellt wird. Die innere Atmung findet in kleinen «Organellen» innerhalb der Zelle statt, die Mitochondrien genannt werden.
Also Photosynthese

Schau ins Lehrbuch

Was möchtest Du wissen?