Was ist die ideale Notfallapp?

1 Antwort

Denke ich nicht, nein.

Kann reines Schnüffeln einen Hund auslasten?

Suchaufgaben sollen sehr gut, aber auch anstrengend für den Hund sein. Kann es sein, dass meine Hündin aus Rumänien allein schon mit Schnüffeln im Wald und auf der Wiese gut gefordert ist? Sie war anscheinend nur in der Wohnung gehalten worden, denn die Geräusche in der freien Natur kannte sie gar nicht, den Staubsauger schon. Seit 1 1/2 Jahren habe ich sie, und sie schnüffelt bei unseren Waldspaziergängen 2x täglich sehr interessiert und ununterbrochen rum. Sie springt zu irgendwelchen "Mäuschen" im Laub, will sie ausbuddeln und rennt Rehwild Spuren hinterher. Wenn ich sie ableinen würde, würde sie abhauen, ohne sich 1x umzudrehen. Ein Mantrailing könnte man mit ihr nicht machen, sie reagiert nicht auf Leckerchen oder andere "Angebote," sie ist in der Beziehung "schwer erziehbar." Meine andere Hündin ist 10 Jahre alt und schnüffelt auch ein wenig, aber keineswegs so, wie die Rumänin. Die Ätere ist ein Sheltie und die Rumänin ist eine Sheltie- Chi Hündin.

Wenn wir nach Hause kommen, legen sich meine Beiden gleich hin und melden sich erst wieder um 14 Uhr, wenn der 2. Ausflug ansteht.

Wird sie auch durch ihr selbstständiges Schnüffeln und Suchen tatsächlich genau so ausgelastet, als würde man mit ihr diese Suchspiele machen?

...zur Frage

Katze nach Unfall wieder an den Freigang gewöhnen

Der Kater meiner Tochter ist von ihr vor 4 Monaten aus schlechter Haltung übernommen worden, da war der kleine Kerl bereits das 3. Mal angefahren worden und die vorherige Besitzerin ist kein mal mit ihm beim TA gewesen. Schon beim ersten Unfall hat er eine arge Kopfverletzung davon getragen, die dazu geführt hat, das er , nun wie soll ich sagen, einen kleinen "Dappen" zurück behalten hat (er schielt seit dem). Alles wurde nicht behandelt. Vor 4 Monaten kam er, nach dem 3. Autounfall zu uns. Er war ein totaler Freigänger, also so ein richtiger Freigeist. Jetzt haben wir ihn so weit wieder gesund gepflegt und nun ist es an der Zeit, ihn wieder raus zu lassen. Er ist auch hibbelig, gelegentlich aggressiv und will eigentlich nichts als raus.Das Problem ist, das wir nicht sehr weit weg (ca. 600 m) von seinem früheren Revier wohnen. Wir wollen es jetzt so machen, das wir für ihn ein sehr großes Aussengehege bauen, um ihn langsam ( 1-3 Wochen) an die Rückkehr zur Natur zu gewöhnen. Meint ihr, das das der richtige Weg ist, so das er sich so auch an sein neues Revier gewöhnt und natürlich auch an unsere anderen Katzen???? Unsere Katzen sind alle Freigänger, aber die jagt und verprügelt er eigentlich immer, wenn er auf sie trifft ;-((( .Und das er nicht prompt wieder zurück ins alte Revier rennt. Die "Dame" würde sich eh nicht kümmern, nur er wäre wieder der Hauptstrasse ausgesetzt, das wollen wir nicht...Wir wohnen in einer kleinen Siedlung direkt am Wald und nicht so nah an der Strasse, also für den kleinen Kerl eigentlich recht sicher.Kann er nach 4 Monaten die alte Heimat vergessen haben? Ich danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Weshalb werden einzelne Bäume im Wald mit Pech oder einer teerartigen Flüssigkeit benetzt?

Ich bin öfters in der Natur unterwegs und da ist mir es schon oft aufgefallen, dass einige Bäume absichtlich mit einer schwarzen, teerartigen Flüssigkeit die einen starken Eigengeruch hat eingestrichen sind. Meist sind es Bäume, die zum Beispiel von Schwarzwild zum scheuern genutzt wird. Manchmal sieht es auch so aus, als wenn die Rinde angekokelt ist, damit ein Harzfluss ausgelöst wird.

Mir ist auch heute aufgefallen, dass man dort Tierbehaarung finden kann.

Mich würde es interessieren, wozu dies gemacht wird? Will man feststellen welche Tierart dort vorkommt oder lockt man sie nur damit an.

Danke für eure Mühe.

...zur Frage

Jobcenter spammt mich voll mit Leiharbeitsfirmen Angeboten, muss ich die annehmen?

Hallo Leute,

Ich hab mein Studium abgebrochen, bin 25 und wohne noch bei meinen Eltern, ich habe aber bereits eine abgeschlossene Lehre (Elektriker).

Da ich gar kein Einkommen habe, bin ich gerade dabei ALG2 zu beantragen, ich hab erst neulich die Papiere bekommen und werde sie in 10 Tagen abgeben.

Jetzt krieg ich jeden Tag Briefe vom Jobcenter ALLES wirklich ALLES nur Leiharbeitsfirmen, genau die gleichen Angebote kriege ich auch wenn ich bei Jobbörse.de "Elektriker" und meinen Standort angebe. Ich verstehe nicht warum ich dann mit so viel Post zugemüllt werde, wenn ich diese Angebote für gut befunden hätte, hätte ich mich schon dafür beworben.

Kann ich diese Angebote alle ablehnen? Ich meine sie können mir ja keine Strafe geben wenn ich noch gar kein ALG2 beziehe?

Zusätzlich kommt noch, das ich überhaupt keine Ahnung habe von Bewerbungen schreiben. Ich weiß gar nicht wie das geht. Irgendwie geht mir das alles viel zu schnell, und überfordert mich total. Ich hab auch gar kein Ansprechpartner oder sowas, weil ich bisher nur zweimal dort war um den ALG2 Antrag abzuholen, und einmal bei der Arbeitsagentur um mich arbeitslos zu melden.

Zu den Angeboten kriegt man immer Zettel mitgeschickt, wo man ankreuzen kann warum man sich nicht beworben hat, bis wann muss man diese Zettel zurück schicken?

Bitte nur Antworten wenn er ihr es zu 100% weißt, und bitte erspart euch Kommentare wie "Ja dann nimm halt den Zeitarbeits Job".

Viele Grüße.

...zur Frage

Erholungs-Wald aus Zierkirschen?

(Gleich vornweg, das ist nur eine theoretische Frage)

Guten Tag/Abend alle zusammen. Meine Frage wäre es, ob man rein theoretisch, seinen Fichten-Nadelwald komplett abholzen dürfte und darauf dann Zierkirschen (die verschiedensten Sorten) darauf setzen darf. Diese dann nicht abholzt, sondern sie einfach stehen lässt, sie pflegt, kleine Wege anlegt und vielleicht ein paar Denkmäler aufstellt ?

Im Frühling sowie (durch manche Arten) im Winter blüht dann der ganze Wald und man kann sich dort schön erholen oder einfach die Natur genießen. (Sofern man nicht allergisch dagegen ist 😔)

Natürlich würde, ich persönlich, noch ein paar andere schöne Baumarten hier und dar setzen.

Dürfte man seinen Wald so halten ? Ohne das man daraus Profit machen möchte, sondern ihn einfach nur pflegen möchte ?

Lage wäre steil.

Standort so in Gegend Tiroler Alpen. Also das Zierkirschen bei uns wachsen, das weiß ich, aber in großer Menge auch ?

Zum Schluss noch,.. ich besitze keinen Wald und bin auch noch viel zu uninformiert mir einen zu besorgen.

...zur Frage

Wo kann man in Deutschland ein paar Tage "billig" Urlaub machen?

Leider sind wir auf Bus und Bahn angewiesen. Wir kommen aus Wiesbaden und möchten gerne dorthin, wo wenig los ist und am besten nur Natur (See, Wald, etc.) Eine schöne Ferienwohnung wäre auch am besten.

Es gibt unzählige Angebote , jedoch wegen Bus/Bah kaum Möglichkeiten.

Kennt jemand gute Umgebungen ? Würde mich sehr freuen. Muss dringend mal raus aus der Stadt.

Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?