was ist die größteb Gefahr bei einem Dispo Kredit?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Extrem hohe Zinsen, ständige Verfügbarkeit, dadurch ständige Nutzung, eine klassische Schuldenfalle. 

Wenn man ihn länger als ein paar Wochen zur Überbrückung braucht, oder ständig im Minus ist, lohnt es sich schon fast, zu einem normalen Kredit umzuschulden, weil dann die Zinsbelastung sehr viel geringer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest nicht dauerhaft im Dispo sein. Als kleine Sicherheit ist es aber nicht verkehrt so etwas zu haben. Informiere dich über die Dispogebühren. Wenn du z.B. 10% Gebühr hast, dann wird das auf das ganze Jahr gerechnet. Also wenn du 30 Tage im Jahr mit 100€ im Dispo bist, dann kostet dich dass: 30/360= 1/12 = 8,333   ->   100€*0,1*0,833= 8,33€ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das man immer im Dispo ist und man es nicht auf die Reihe bekommt wieder ins Plus zu kommen, außerdem kostet es erhebliche Dispozinsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gefahr liegt darin, dass dieser Dispo als Dauerfinanzierung angesehen wird. Dann ist das letztlich richtig teuer.

Dann gehen mindestens 10 % deines Geldeingangs alleine an Zinsen drauf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass man ihn überzieht, das nicht ausgleichen kann und sich damit die Schufa verhagelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das man aus dem minus nicht mehr rauskommt und unnötig sehr viel Zinsen zahlen muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Du ihn nicht zurückzahlen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das man in die schuldenfalle kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?