Was ist die Grenze eines 64 Bit System?

7 Antworten

Ein theoretisches "Verfallsdatum" gibt es nicht.

Überhaupt sollte man das Thema etwas genauer betrachten, und vor allem zwei Effekte voneinander trennen:

Zum einen hatten wir die Y2K-Thematik, wo einiges an Altsoftware von zweistelligen auf vierstellige Jahreszahlen umgestellt werden musste. Bzw. generell der Umgang mit Datumsangaben jenseits 31.12.1999 sichergestellt werden musste. Das Thema dürfte allmählich wirklich "durch" sein. Und die Programmiererschaft sollte auch hinreichend vorgewarnt sein, dass etwas vergleichbares beim Wechsel ins nächste Jahrhundert auch nicht nochmal passieren sollte.

Die andere Sache, auf die Du vielleicht anspielst, ist die Obergrenze in POSIX-Zeitstempeln, die bei 32bittigen Systemen tatsächlich in ungefähr 20 Jahren gesprengt wird. Das liegt einfach daran, dass POSIX-Zeitstempel die Zeit einfach als "Sekunden seit dem 01.01.1970 00:00 GMT" enthalten. Und in ca. 20 Jahren werden halt so viele Sekunden seit diesem Datum vergangen sein, dass ein 32-Bit-Integer das dann nicht mehr aufnehmen kann. Ein 64-Bit-Zeitstempel hingegen reicht noch für etliche Jahrtausende.

Davon ab könnte man in ferner Zukunft auch einfach die Art und Weise ändern, wie viele Software intern mit Zeitangaben umgeht. Oder man führt irgendwann einen neuen Bezugszeitpunkt ein (und dann ggf. einen Mechanismus, wie man sauber zwischen "alten" und "neuen" Zeitstempeln unterscheiden kann).

Wenn Du mit "Millennium Effekt" das Jahr 2000 Problem meinst, dann hat das nichts mit 32-bit oder 64-bit zu tun, sondern einfach damit, dass man früher nicht so weit gedacht hat, dass bei einem Jahrtausendwechsel eventuell das Jahrtausend auch relevant sein könnte für die Datumsberechnung, und daher das Datum zur als 75 statt 1975 gespeichert hat. Bzw. dass man Speicher-Platz in Datenbanken sparen wollte, indem man diese zwei Byte bei jedem Datensatz eingespart hat - zum einen in der Gesamtzahl der von einer Record-Definition belegten Byte, als auch über die Menge der Datensätze.

Das hat aber nichts damit zu tun, ob das System 64 oder 32 Bit fährt. Das nächste Mal könnte ein solches Problem auftreten beim Übergang vom Jahr 9999 zum Jahr 10000.

Mach Dir also keine Sorgen!


Die Millenium-Probleme lagen damals wie heute im Betriebssystem. Bzw. im Dateisystem desselben.

Windows und DOS ist erledigt.

Bei Linuxsystem wurde gesagt, ca. 2036. Aber ich denke/hoffe, dass das bei neueren System und auch bei Android mittlerweile berücksichtigt wurde.

Die 18 Jahre warte ich gerne und voller Spannung ab.

Was möchtest Du wissen?