Was ist die Frequenz beim Thema "Schall" in Physik und was hat die Frequenz mit der Schwingungsdauer und der Amplitude zu tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim Schall bestimmt die Frequenz f, das ist die Anzahl der Schwingungen je Sekunde, die Tonhöhe. Die Schwingungsdauer T ist die Zeit für eine volle Schwingung. Es gilt:  f = 1/T

Die Amplitude ŷ der Schallwelle entspricht der Lautstärke. Die Schallwelle entsteht durch die räumliche Ausbreitung einer mechanischen Schwingung in Luft, z.B. der Schwingung einer Stimmgabel, einer schwingenden Saite oder einer schwingenden Luftsäule etc.

Gruß, H.

Die Frequenz gibt an, wie schnell etwas schwingt. Gemessen wird sie in Hz, also min^-1.

1kHz heißt z.B. dass die Schallwellen tausend mal pro Sekunde hin und her schwingen.

Die Schwingungsdauer ist der Kehrwert davon, also wie lang eine einzelne Schwingung dauert. Bei 1000Hz ist das also 1/1000s.

Was du nicht gefragt hast aber noch interessant ist, ist die Wellenlänge. Diese kannst du mit Lambda = c/f berechnen, wobei c die Schallgeschwindigkeit ist, also bei Normalbedingungen 331,3 m/s.

Die Amplitude gibt an, wie weit der Aussschlag der Schallwellen ist, also soz. die Lautstärke.

Die Frequenz f ist die Anzahl der Perioden pro Sektunde

Frequenz ist Schwingungen pro Sekunde. Mit der Amplitude hat das nichts zu tun.

Was möchtest Du wissen?