Was ist die "Finanztransaktionssteuer"

5 Antworten

Einfach erklärt soll die Finanztransaktionssteuer den Wunsch nach schnellen Geschäften an der Börse etwas eindämmen. Sie soll der Zockerei Einhalt gebieten und durch die anfallenden Gebühren dafür sorgen, dass der kurzfristige Handel sowohl für Käufer als auch für Verkäufer weniger lukrativ wird.

Eine Finanztransaktionssteuer funktioniert im Prinzip wie eine Mehrwertsteuer auf Bankgeschäfte. Der Staat belegt dabei den Handel mit fast allen Finanzprodukten (z.B. Wertpapiergeschäfte/Aktien) mit einer minimalen Steuer. Angedacht sind Steuersätze von 0,01 bis 0,5 Prozent.

Verstehe darunter das Gelder die von einen deutschen Konto nach den Nicht EU Ausland überwiesen werden besteuert werden sollen.

ich konnte aber etwas hilfreiches finden: http://de.wikipedia.org/wiki/Finanztransaktionssteuer

ich hab das schon gelesen, aber finde dass das nicht sehr informativ ist und das keine eindeutige definition gibt..

0
@Bitetheapple
ich hab das schon gelesen,

Mal unterstellt, dies sei die Wahrheit, und Du hättest dort die gesuchten Informationen nciht gefunden - dann frage ich mich doch, wieso Du glaubst, irgendjemand hier könne Dir das auf die Schnelle besser erklären als die vielen Leute, die viel Zeit in das Schreiben des Wikipedia-Artikels investiert haben.

Wenn Du dagegen den einen oder anderen Satz nicht verstanden hast - den kannst Du hier auf verständliche Art umschrieben bekommen - Du musst nur sagen, um welchen Satz es geht.

Es geht bei der FTT übrigens um Politik, nicht um Naturwissenschaft - und deshalb sind Eindeutigkeit und Widerspruchsfreiheit nicht zwingend gegeben.

0
@TomRichter

ich dachte nur jemand hier hätte das vllt im Studium oder im Unterricht mal erklärt bekommen... hätte ja sein können

0

Was möchtest Du wissen?