Was ist die Ethik des Christentums?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die allgemeine Ethik - die im Folgenden einfach als Ethik bezeichnet wird - stellt Kriterien für gutes und schlechtes Handeln und die Bewertung seiner Motive und Folgen auf. Sie ist die Grundlagendisziplin der Angewandten Ethik, die sich als Individualethik, Sozialethik und in den Bereichsethiken mit den normativen Problemen ihres spezifischen Lebensbereiches befasst.

Die Ethik baut als philosophische Disziplin allein auf das Prinzip der Vernunft. Darin unterscheidet sie sich vom klassischen Selbstverständnis theologischer Ethik, die sittliche Prinzipien als in Gottes Willen begründet annimmt und insofern den Glauben an eine göttliche Offenbarung voraussetzt. Besonders im 20. Jahrhundert haben allerdings Autoren wie Alfons Auer theologische Ethik als weitgehend autonom zu konzipieren versucht.

Das Ziel der Ethik ist die Erarbeitung von allgemeingültigen Normen und Werten. Sie ist abzugrenzen von einer deskriptiven Ethik, die keine moralischen Urteile fällt, sondern die tatsächliche, innerhalb einer Gesellschaft gelebte Moral mit empirischen Mitteln zu beschreiben versucht.

Die Metaethik, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts als eigenständige Disziplin entwickelt, reflektiert die allgemeinen logischen, semantischen und pragmatischen Strukturen moralischen und ethischen Sprechens und stellt insofern die Grundlage für die deskriptive und normative Ethik dar.

Mehr unter http://www.mindpicnic.de/note/was-ist-ethik-1/

Frieden für alle, gleiches Recht für alle. Niemand weiss alles, niemand kann alles, wir brauchen uns alle gegenseitig. Niemand ist wertvoller als der Andere bzw. wertloser als der Andere. Die objektive Wahrheit wird Gott genannt und was den Menschen glücklich macht, das zählt für ihn. Also der wahre Humanismus. Liebt einander und tragt die Last des Anderen. Die Vergöttlichung des Menschen, nicht durch das Ego, sondern durch Pädagogik. Also bestimmtes Gottesbild das es zu erreichen (wenigstens ansatzweise) gilt.

Die Ethik des Christentums besteht darin, den Menschen soviele Märchen zu erzählen, dass sie keine Zeit haben um sich über wichtige Dinge Gedanken machen zu können ....

Liebe Gott von ganzem Herzen, Deinen Nächsten wie Dich selbst... denn Gott hat Dich erschaffen, zuerst geliebt und ist sogar für Dich gestorben, damit Du nicht ewig von ihm getrennt wirst.

Befolgung der 10 Gebote und der Nächstenliebe.

Was möchtest Du wissen?