Was ist die Essenz bzw. das Thema des Mittels "Cerium Muriaticum"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ralphbraun,

für solche Fragen schaut der Homöopath in eine Materia Medica. Dort stehen dann lange Listen von Symptomen, geboren aus "Prüfungen", die nachweislich anfällig für den "cum hoc ergo propter hoc"-Irrtum sind; Prüfungen, die Ergebnisse listen,sich verblindet und mit Placebokontrollgruppe  nicht wiederholen lassen. Listen, die auch nicht alle gleich sind....

Listen, auf die kein seriöser Naturwissenschaftler auch nur einen Cent für ihre Gültigkeit wetten würde.

Aber bei Interesse an diesen Phantasieprodukten: Cerium Muriaticum findet sich bei Scholten mit folgenden Einträgen

http://system-sat.de/cerium\_muriaticum.htm

(Übersetzung vom Google-Übersetzer, mein Niederländisch ist lausig...)

Menschen, die ein großes Bedürfnis nach Unabhängigkeit (Autonomie) haben. Als Kinder, sind sie oft "stur" oder besser gesagt, sie haben ihre eigene Weisheit und sie haben Schwierigkeiten mit Autorität. Sie wollen verstehen, warum sie etwas tun sollen, und tun es, wie alles auf ihre eigene Weise. "Lanthanid Menschen" sind häufig in "spirituelle" Themen interessiert. Sie wollen wissen, wie die Welt funktioniert, und sich selbst zu verstehen.

Sie haben eine starke Intuition und Sensitivität und können auch darunter (hochempfindliche Personen) leiden.

[Fällt noch jemandem außer mir die Barnum-Qualität dieses Eintrags auf?]

Körperliche Symptome:

Feldstörungen können sich in Autoimmun-Erkrankungen manifestieren, im Immunsystem in Form von Allergien (Autonomie zu gewährleisten)

Psychische Symptome:

Ängstlich und nervös.

Fühlen Sie sich abgeschnitten von der Welt, wie in einem Kokon.

Angst, neue Dinge zu starten. Lehrt in seinem Geist.

Müssen ihr eigenes Leben führen, ihren eigenen Weg gehen.

Bedürfnis nach Spiritualität. Brauchen es, die Psyche zu verstehen, sich selbst zu verstehen;

Obsessionen und Zwänge; Anorexie, Bulimie, Selbstverstümmelung.

Abneigung gegenüber Medizin und Chirurgie.

Brauchen Sonne und Licht.

Körperliche Symptome

Kopfschmerzen und Migräne mit Sehstörungen und Erbrechen, schlimmer durch Licht und Ton. Augenprobleme: Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, schlechte Sicht, Farbenblindheit; Entzündung der Iris, Hornhaut und Bindehaut.

Immunprobleme: Allergien, AIDS. Autoimmunerkrankungen: Rheumatoide Arthritis und rheumatischen Arthritiden, Morbus Bechterew, Sjögren-Syndrom, Hashimoto-Thyreoiditis, Myasthenia gravis, multiple Sklerose, Morbus Crohn, Dickdarmentzündung.

Hormonstörungen: Entzündung der Schilddrüse, erhöht und verringert die Funktion der Schilddrüse.

Defekte und eine Entzündung der Gebärmutter und Eierstöcke; Unfruchtbarkeit.

Phimose, Epididymitis, Kryptorchismus.

Menstruationsstörungen: Dysmenorrhoe; unregelmäßig, häufig oder abwesend Menstruation; schwere Menstruation.

Chest-Probleme: Schmerzen in der Brust vor der Menstruation.

Nierenprobleme: Wassereinlagerungen vor der Menstruation, Ödeme.

[Wie gesagt: Weite Teile: Barnum pur; einige Symptome widersprechen einander;]

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tigerkater
29.12.2015, 17:26

Komplette Antwort. Sehr viel Mühe für derartigen Unsinn . Entschuldigung !!

3
Kommentar von uteausmuenchen
01.01.2016, 19:34

Danke für das Sternchen, ich freue mich, wenn die Antwort geholfen hat.

1

Erst mal: das ist ein Homöopathikum, in den Globuli ist also NICHTS drin, nur Zucker.

Angeblich soll die sogenannte "Ursubstanz" CeCl3 sein, also Cerchlorid. Infos dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Cer%28III%29-chlorid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Angaben erhälst du wohl am ehesten über den entsprechenden Hersteller. Auch in den Homöopatieausbildungsinstituten. gibt es einige Informationen wie man zu entsprechenden Daten kommt. Um ein Mittel sicher anzuwenden und zu diagnostizieren könnte man  mal einen Selbstversuch (Arzneimittelprüfung) machen. Aber du hast dich ja aufgrund deiner Wertung der hilfreichsten Antwort schon entschieden dich nicht näher damit zu befassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalNachgedacht
15.01.2016, 01:29

Solche Angaben erhälst du wohl am ehesten über den entsprechenden Hersteller.

Hier sind die Informationen eines bekannten Herstellers zu 
Cerium Muriaticum....

http://www.remedia-homoeopathie.de/de/homoeopathie/Cerium-muriaticum/a103329.html

Inhaltsstoffe:

Globuli von Remedia Homöopathie und Salvator Apotheke bestehen aus Saccharose 

Warum Remedia von Inhaltstoffen spricht wo es doch nur einen Inhaltsstoff gibt (nämlich Zucker) ist allerdings rätselhaft...

Und warum man etwas was ausschließlich aus Zucker besteht als "

Cerium Muriaticum" bezeichnet und verkauft ist noch rätselhafter (wenn man mal davon absieht das der Zucker so wesentlich teurer verkauft werden kann)

Um ein Mittel sicher anzuwenden und zu diagnostizieren könnte man  mal einen Selbstversuch (Arzneimittelprüfung) machen

Homöopathische Arzneimittelprüfungen sind nur leider vollkommen ungeeignet um eine Heilwirkung nachzuweisen.

Denn um zu überprüfen ob ein Mittel heilt muß man ja logischerweise prüfen ob Kranke durch das Mittel gesund werden - und nicht umgekehrt Gesunde durch ein Mittel krank werden....

Ein Baseballschläger ist schließlich auch kein wirksames Heilmittel für einen Schädelbasisbruch - obwohl er durchaus geeignet ist einen solchen bei einem Gesunden herbeizuführen.

2

Was möchtest Du wissen?