Was ist die erste Religion an dem die Menschheit geglaubt hat?

13 Antworten

An Sonne und Mond. Und evtl. noch an einige andere Gestirne, die man deutlich sehen konnte.

Aus religionswissenschaftlicher Sicht: Die meisten Religionen kennen wir durch schriftliche Quellen und da haben wir schon das größte Problem bei der Erforschung der prähistorischen Religionen (prähistorsch: Die Zeit vor Erfindung der Schrift): Es fehlen schriftliche Quellen und die historische Religionswissenschaft (Religionsgeschichte) wird daher nie eine letzte Sicherheit über die Überzeugungen der prähistorischen Religionen haben, da man auf "stumme Zeugen" der Vergangenheit angewiesen ist (Knochen, Steinanordungen, Felszeichnungen usw.). Die Entschlüsselung dieser "stummen Zeugen" ist alles andere als einfach.

Meine Überzeugung als Christ: Die Religionen sind nach dem Sündenfall aus einem Urmonotheismus heraus entstanden.

Die ersten Menschen haben an Gott geglaubt, mit dem sie persönlich gesprochen haben.

Und woher weißt du das?

Hat Donar denn mit den Menschen persönlich gesprochen? Gab's da nicht Donner für alle?

1

Da es zur Zeit der ersten Menschen sehr wahrscheinlich keine Wissenschaftler gab, wird es auch keine wissenschaftliche Belege geben. Die ersten Menschen haben bestimmt auch nichts aufgeschrieben.

Die Steinzeit Menschen haben wahrscheinlich an nichts geglaubt. Danach kamen die Mythologien und dann irgendwann halt Christentum, Judentum, Islam und soweit er.

Was möchtest Du wissen?