Was ist die Einkommensobergrenze beim Bafög, um überhaupt etwas Bafög zu erhalten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

gar kein Anspruch wäre dann 4880€ Einkommen + 12mal monatlicher Bafögbetrag.

Bekommst du also 100€ monatlich, wäre ab einem Einkommen von 6080€ eben 0€ Bafög.

Das ist jetzt eine Pauschalrechnung.

Was du aber nutzen kannst: Den Bafög-Rechner und dann eingeben was du verdienst hast, dann siehst du ja, was noch als Baföganspruch bei rauskommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir jetzt nicht 100%ig helfen, weiß aber folgendes:

Wenn du bereits Bafög beziehst und du über die genannte Einkommensgrenze im Bewilligungsjahr kommst, wird nicht dein Bafög automatisch gekürzt, sondern du musst du den Betrag, den du mehr verdienst, an das Bafög Amt zurück zahlen. 

(Ist einer Freundin von mir passiert)

Die genauen Berechnungen, um überhaupt Bafög zu bekommen, weiß ich jetzt nicht genau, aber da hängt ja auch vom Einkommen der Eltern, vom Alter, von der Studienzeit etc. ab. 

Es geht beim Bafög auch immer um das Bewilligungsjahr, wenn du z.B. nach der Schule 1 Jahr arbeitest und im Oktober mit dem  Studium anfängst und auch Bafög bewilligt bekommst, geht es um deinen Verdienst ab Oktober und nicht darum, was du schon vorher im Jahr verdient hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterGriffin95
07.06.2016, 13:00

ich bin mir ziemlich sicher, dass ich etwas zurückzahlen muss, die Frage ist nur ob ich mit dem neuen Einkommen überhaupt bafög bekommen "hätte" ; also ob ich alles zurückzahlen oder nur ein Teil des bisher Bezahlten....

aber danke schonmal

0

Was möchtest Du wissen?