Was ist die Definition von "versuchte Kindesentführung"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Kindesentführung" gibt es nicht. Zumindest nicht direkt, das ist ein Oberbegriff für mehrere Mögliche Straftaten.

§ 234a Verschleppung

(1) Wer einen anderen durch List, Drohung oder Gewalt in ein Gebiet außerhalb des räumlichen Geltungsbereichs dieses Gesetzes verbringt oder veranlaßt, sich dorthin zu begeben, oder davon abhält, von dort zurückzukehren, und dadurch der Gefahr aussetzt, aus politischen Gründen verfolgt zu werden und hierbei im Widerspruch zu rechtsstaatlichen Grundsätzen durch Gewalt- oder Willkürmaßnahmen Schaden an Leib oder Leben zu erleiden, der Freiheit beraubt oder in seiner beruflichen oder wirtschaftlichen Stellung empfindlich beeinträchtigt zu werden, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

§ 235 Entziehung Minderjähriger

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. eine Person unter achtzehn Jahren mit Gewalt, durch Drohung mit einem empfindlichen Übel oder durch List oder

2. ein Kind, ohne dessen Angehöriger zu sein,

den Eltern, einem Elternteil, dem Vormund oder dem Pfleger entzieht oder vorenthält.

§ 239 Freiheitsberaubung

(1) Wer einen Menschen einsperrt oder auf andere Weise der Freiheit beraubt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Zumindest auf die schnelle kann ich an deinem Beispiel erstmal keinen Tatbestand erkennen. Die frage wäre im Bezug auf §239 ob eine "List" vorliegt oder nicht. Und ob das Kind freiwillig eingestiegen ist oder nicht.

Es ist hier keine Strafbarkeit ersichtlich. Als Einziges käme hier wohl "Kindesentziehung" in Betracht. Die ist aber nur dann gegeben, wenn ein Elternteil das Kind gegen den Willen des anderen Elternteils ins Ausland entführt. Im Inland ist Kindesentziehung nur dann verwirklicht, wenn eine Person, die nicht Angehöriger ist, den Eltern das Kind entzieht. Der Versuch dieses Tatbestandes wäre dann gegeben, wenn die Tatbegehung begonnen, aber nicht vollendet wird. In Deinem konkreten Fall dann eben, wenn der Vater von Vornherein die Absicht hat, das Kind ins Ausland zu entführen. Ob er dabei das Sorgerecht hat oder nicht, ist für die STrafbarkeit unerheblich, da es ausschließlich auf die leibliche Abstammung ankommt.

Das habe ich gerade nicht verstanden willst du wissen wie man das netn oder ob das erlaubt ist???

Wann gilt man offiziell als Alleinerziehend bei eine Trennung? Braucht man einen Nachweis dafür?

Hallo,

ein Ehepaar mit Kind hat sich getrennt. Alles wurde untereinander ohne Anwälte und Jugendämter friedlich geregelt, auch dass die Mutter das alleinige Sorgerecht für das Kind hat. Muss das dann noch irgendwo offiziell gemeldet werden. Beim Jugendamt oder Gericht oder ähnliches? Wenn man irgendwo dann angibt alleinerziehend zu sein, braucht man irgendein Dokument zum Nachweis? (Steuerklassenwechsel ist mir bekannt, aber erst zum neuen Jahr, wenn die Trennung im laufenden Jahr war.) Wenn der Vater das Kind regelmäßig trifft oder besucht, gilt die Mutter dan als alleinige Personensorgeberechtigte?

...zur Frage

Wer muss das Essensgeld für die Schule bezahlen?

Moin...

hab mal wieder ein Frägchen xD

Ich habe mit meinem Ex-Mann 2 Kinder im Alter von 12 und 14 Jahren,

der 14jährige wohnt bei mir, der andere (12) bei seinem Vater..

Ich habe für beide das alleinige Sorgerecht... Mein Ex_mann bekommt für den Kleenen das komplette Kindergeld, und womöglich noch was von der Arge für ihn..

Nun ist es so, das die Schule auf mich zukam und meinte, ich soll doch bitte das Essensgeld bezahlen, was sich jetzt über Monate angehäuft hat, weil er es nicht nötig hält es zu bezahlen.. Knapp 150 Euro ;-)

Die Schule meint, da ich Alleiniges Sorgerecht habe, hab ich auch die Verpflegungskosten zu tragen, ist das so korrekt?

Oder muss es derjenige Bezahlen, der auch das ganze Geld bekommt?

...zur Frage

Welches Sorgerecht gilt für ein uneheliches, ausländisches Kind, auch im Ausland geboren, und nun den Lebensmittelpunkt mit der Mutter in Deutschland hat?

Hallo, ich (NL) habe vor 5 Jahren meinen Sohn in Tunesien zu Welt gebracht. Er ist ein uneheliches Kind. Im tunesischen Gesetz kommen uneheliche Kinder in dem Sinne nicht vor. Alles etwas schwammig. Der Vater hat die Vaterschaft anerkannt und ist auch in der Geburtsurkunde vermerkt. Vor 3 Jahren sind wir zurück nach Deutschland. Nun muss ich ein Beweis vorlegen, dass ich das alleinige Sorgerecht habe. Aber so etwas wird in den tunesischen Gesetzen nicht vermerkt. Aber irgendwo habe ich gelesen, dass das Sorgerechtgesetz gilt von dem Land indem das Kind seinen seinen Lebensmittelpunkt hat. Das ist nun Deutschland....... Aber ich kann diese Aussage nicht mehr zurückfinden. Weß jemand mehr? Evtl mit Link?

...zur Frage

Wie zeige ich meinen Ex bei der Polizei wegen Kindesentfuehrung an?

Ich habe keine Details und auch keinen aufenthaltsort. Zu Hause ist er nicht mit dem Kind. Er hat einen Geschaeftswagen und ich kenne auch das Kennzeichen nicht. Was gebe ich denn da an...die denken ich spinne.....

...zur Frage

Muss mir der Vater meines Kinder mitteilen wo er wohnt

Guten Tag Wie bereits in der Überschrift zu lesen ist habe ich das Problem das mir der Vater meiner Tochter nicht sagen will wo er wohnt aber von vorne. Wir leben seit 3 Jahren getrennt und der Vater hat seine Tochter in diesen 3 Jahren einmal besucht und zwar zur Einschulung unserer Tochter ansonsten kommt nichts von ihm er ruft nicht an oder schickt etwas zum Geburtstag, da ich meine Tochter alle 2 Wochen zu seinen Eltern übers Wochenende bringe nutzt er diese Zeit um sie zu sehen oder anzurufen. Zwischenzeitlich versuchte er erst die vaterschaft anzufechten und das alleinige Sorgerecht zu beantragen was beides jeweils vom Jugendamt schon abgeblockt wurde. Nun hat er eine neue Freundinn seit geraumer Zeit und mit dieser auch schon ein Kind und auf einmal will er unsereTochter haben um sie mit zu seiner neuen Famillie zu nehmen ABER er meint er muss mir nicht sagen wo er mit dieser neuen Famillie wohnt weil er diese vor mir verstecken will und er der Meinung ist das er nicht nur ein Umgangsrecht hat (was ja stimmt) sondern auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Ich weiss das seine neue Famillie in Schwedt wohnt was ca. 200 Kilometer von meiner Wohnung entfernt ist. Ich habe ein Urteil in dem mir das alleinige Sorgerecht zugesprochen wurde. Meine Fragen sind nun 1. Hat er ein Aufenthaltsbestimmungsrecht? 2.Muss er mir sagen wo er wohnt? 3.was ist wenn etwas passiert ich muss doch wissen wo meine Tochter ist oder nicht?

Danke im Vorraus M.S.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?