Was ist die Definition von Führungsgröße und Regelgröße?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Regelgröße ist die durch Regelung konstant oder gezielt veränderlich zu haltende Größe. Ihr gewünschter Wert ist der Sollwert (oder die Führungsgröße, wenn zeitlich veränderlich), ihr momentaner Wert ist der Istwert, auch Prozesswert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Regelgr%C3%B6%C3%9Fe

Die Führungsgröße ist in der Regelungstechnik die Größe, auf die die Regelgröße gebracht werden soll. Sie wird von außerhalb durch den Bediener oder ein anderes technisches System vorgegeben. Die Regelung vergleicht die Regelgröße mit der Führungsgröße, indem sie die Regeldifferenz zwischen Führungs- und Regelgröße bildet. Entsprechend wird dann über das Stellglied das zu regelnde System beeinflusst.

Zum Beispiel ist bei einer Heizung die Temperatur die Regelgröße. Die am Thermostat eingestellte Temperatur ist die Führungsgröße. Die Differenz zwischen eingestellter und tatsächlicher Temperatur ist die Regeldifferenz. Entsprechend wird die Heizleistung erhöht oder verringert.

Der augenblickliche Wert der Führungsgröße ist der Sollwert. Ändert sich die Führungsgröße zeitlich nicht, werden auch beide Begriffe synonym benutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benutzer321321
01.12.2016, 18:51

Dein Ernst ? Du CopyPasted einfach den Beitrag von Wiki ? Was ist das für eine Sinn-freie Hilfe ? 

0

Was möchtest Du wissen?