Was ist die "beste" Übersetzung von Tolstois "Krieg und Frieden"?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich rate stets zu der Übersetzung von Werner Bergengruen aus dem Jahr 1954. Der Stil wirkt zwar etwas gestelzt und steif, was aber der Stimmung und der Wirkung im Grunde nur gut tut. Die Fassungen von Marianne Kegel und Hertha Lorenz sind etwas überkitscht und lassen den Text wie einen typischen "Frauenroman" wirken, zu theatralisch, wohingegen ihn Erich Böhme im überkommenen Stil seiner Zeit etwas zu hart und "schneidig", ein wenig blutleer auch erscheinen lässt.

Ein weiterer Vorteil gegenüber so manch anderer Version: Bergengruens Fassung ist zweisprachig (deutsch/französisch), was dem Stil zugute kommt und authentischer ist, als wenn die französischen Textstellen in's Deutsche übersetzt wären; jedoch werden Übersetzungen in einem Anhang geliefert (meist in Form von Fuß- oder Endnoten, manchmal auch in einem Beiheft), was hilfreicher ist, als wenn sie unübersetzt blieben.

ISBN 978-3-423-13071-4

(http://www.amazon.de/Krieg-Frieden-Gesamtausgabe-einem-Band/dp/3423130717)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freitags
14.05.2010, 11:36

Vielen Dank für die Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?