Was ist die beste Lösung? Möchte in anderer Praxis mein Rezept beenden? Physio!

6 Antworten

Beschwer dich bei deiner Krankenkasse. Vergiss nicht die noch vereinbarten Termine abzusagen, sonst wird die Zahlung trotzdem fällig.

Dein Rezept ist,wie Du schreibst,auf 6x Manuelle Therapie ausgeschrieben.Keines der von Dir genannten Behandlungsmethoden trifft jedoch dafür zu.Da es nicht wie eine zusätzliche Serviceleistung aussieht,wenn man Dir nicht einmal geholfen hat,bekamst Du sowieso nur eine Behandlung,für die die Praxis zwar viel Geld bekommt ,aber Du so gut wie keine, Dir dienliche ,Behandlung von Hand.Ich würde sofort das Rezept zurückverlangen und Deine sicher, für diese eine Behandlung gegebene Unterschrift, durchstreichen und damit zur Krankenkasse gehen.Zumindest gehe mit diesem Rezept zu Deinem Arzt zurück und lasse ein neues ausschreiben,falls Du die Physiotherapie nicht anschwärzen willst,denn die Existez würde es sicher arg gefährden.Aber einen kleinen " Preller " vom Arzt sollten sie schon bekommen.Außerdem,denke Du an Deine Gesundheit und suche Dir eine Praxis,die Dir auch die Behandlung gibt,die der Arzt verordnet hat,denn er hat sich ja etwas dabei gedacht,Dir diese gute Behandlungsmethode zu verordnen. Viel Glück

P.S.Laß Dir,falls Du die Zuzahlung schon bezahlt hast ,unbedingt Dein Geld zurückgeben.

Hallo eine Aufsicht in einer Praxis. Kenn ich gar nicht. Ist auch egal. Du kannst mit deinem Therapeuten sprechen und ihm sagen was du nicht gut findest. Nächste Möglichkeit such dir eine andere Praxis. Dazu brauchst du ein neues Rezept.

Welche Reihenfolge bei Rücken-/Knieschmerzen erst Physio oder erst Hausarzt ?

Brauche ich da ein Rezept/Überweisung

...zur Frage

Starke HWS und BWS Verspannung?

Hallo an alle,
seit Juni 2015 laufe ich mit Krücken und seitdem bekomme ich mehr und stärkere Schmerzen in der Hals- und Brustwirbelsäule. Ich weiß nicht wie ich sitzen und liegen soll. Den Kopf kann ich auch nicht zur Seite drehen.

Im letzten Jahr hatte ich Physio für meinen Fuß und auch Rücken. Jetzt will mir keiner mehr die Physio aufschreiben. Habe nun eine Überweisung zum Orthopäden bekommen, aber am 19.2. werde ich wieder an meinem Fuß operiert 😔. Was kann ich denn selber tun? Ich nehme Bäder , sitze vor der Rotlichtlampe und abends liege ich auf einem Nackenkissen. Nichts hilft. Einen Tag war ich bei der Fango und Massage ( in der Physio Praxis). Habe es aber aus eigener Tasche gezahlt.

...zur Frage

massive Rücken- und Brustkorbschmerzen - was tun?

Hallo Leute! Ich habe ein Problem, ich fasste mich Stichpunktartig kurz:

  • Wegen Verspannungen und Schmerzen (HWS, Brustkorb, LWS) bei Osteopathie gewesen.
  • Beckenschiefstellung
  • Skolliose
  • Verschiebung Atlaswirbel
  • allgemein krumm und schief :D
  • Behandlung tat gut, jetzt aber wieder starke Schmerzen
  • Gesamter Rücken schmerzt.
  • besonders im Beckenbereich - muss dort auf den Rücken draufklopfen um aufstehen zu können
  • enorm Schmerzen zwischen/bei Schulterblättern
  • Nackenverspannungen
  • Brustkorb fühlt sich 'schwer' an, knackt und knirscht, Gefühl Atmung stoppt gleich (tut sie aber nicht)
  • Vorstellung Hausarzt weil ich Überweisung zum Orthopäden wollte (gestern), gab mir aber keine, ich solle doch lieber über Physiotherapie nachdenken. ( braucht man dafür aber nicht auch eine Überweisung? ?.?)
  • heute leider keine Möglichkeit einen Orthopäden aufzuchen (Mittwoch, zu, oder man nimmt niemanden ohne Termin)

Nun meine Frage:

  • kann ich morgen auch ohne Überweisung einen Orthopäden aufsuchen?
  • wenn ja und ich komme dran, ich bin kassenpatient übernimmt das die Kasse, wenn ich angenommen eingerenkt werde oder geröntgt? (sofern die Möglichkeit in der Praxis besteht)
  • kümmert er sich auch um Verspannungen im Brustkorb? oder kommen die vielleicht sogar nur von der WS? ?.?
  • Wie sieht das mit Physiotherapie aus? Überweisung oder "Rezept" erforderlich und kann das auch der Orthopäde ausstellen?

Kenne mich damit überhaupt nicht aus, wäre um hilfreiche Antworten Dankbar!

LG

...zur Frage

Probleme mit überkrontem zahn

Ich hatte vor zwei einhalb Wochen eine Wurzelbehandlung am zahn 15. Soweit so gut. Bin eigentlich seit paar tagen schmerzfrei. Gestern war ich nochmal bei meiner Ärztin sie bereitete die Kanäle oder den Kanal für die Füllung vor. Gemerkt habe ich absolut nix. Am Nachbarzahn (der Backenzahn rechts daneben) habe ich eine Krone seit Mitte Dezember. Gestern als die Schwester mit dem Sauger loslegte tat es höllisch weH. Ärztin testetr mit Luft und ich hab es gemerkt. Sie sah nach sagte aber Zahnfleisch ist ok und Übergang auch auf dem Röntgenbild (4wochen Alt) ist auch nix zu sehen. Sie machte ein Lack drauf den ich heute früh runterputzen sollte. Danach war eigentlich auch alles gut. Heute war ich bei der Physio und musste eine Stunde liegeN auf dem RüCken. Ich hattE höllische Schmerzen es ging erst weg als ich auf dem Bauch lag. Ob es der Wurzel zahn ist oder der andre keine Ahnung. Aber der Wurzel zahn dürfte doch nicht mehr weh tun ist ja tot oder sehe ich das falsch? Jetzt habe ich gegessen und mit tut wieder alles dort weh. Was kann das sein? Die Füllung(provisorisch) ist villeicht zu hoch? Ärztin sagte gestern kann jederzeit kommen wenn ich schmerzen habe aber ich komm mir so doof vor war bestimmt in den letzten 4 Wochen sechs mal dort langsam ist es peinlich. Schmerztabletten will ich keine nehmen habe die letzten vier Wochen nur von den Dingern gelebt dauerhaft u ununterbrochen. Hat jemand einen Rat?

...zur Frage

Wieder zurück zur Physio?

Hallo, ich bin ein Mädchen, 15 Jahre alt und gehe schon seit 3 Jahren zur Physiotherapie bezüglich meinen Rücken. Früher hatte ich Probleme mit der BWS, die jetzt weg sind aber Probleme mit der LWS sind dazu gekommen, Beckenschiefstand und mein ISG-Gelenk ist blockiert. Mein Orthopäde meint, dass es die Regneration ist. Mir schmerzt die ganze Hüfte und mein Hintern ebenfalls. Auf den Rücken oder Bauch mit ausgestreckten Beinen zu schlafen kann ich schon seit Monaten vergessen. Seit September 2016 habe ich eine neue Physio, meine ehemalige hat gekündigt, ich hatte sie 2,5 Jahre lang, sie ist sehr kompetent und hat mir, meiner Oma und meiner Mutter sehr geholfen (meine Mutter und meine Oma waren auch bei ihr). Ich bin gerne zu ihr gekommen, wir sind per Du, sie ist 28 und wir haben noch einbisschen Kontakt über Facebook. Meine aktuelle kann gar nichts, ich brauche eine mit Manueller Therapie und das hat meine ehemalige Physiotherapeutin. Da ich sowieso Praxis wechsel, weil es in der Praxis in der ich jetzt bin ganz schlecht läuft, überlege ich mir ob ich wieder zu meiner ehemaligen gehen soll. Dort hab ich eine Garantie, dass mir geholfen wird. Aber ist es nicht einbisschen komisch wenn ich jetzt wieder zu ihr gehe? Was meint ihr? Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?