Was ist die "Auslegung" der Bibel?

6 Antworten

Es wurden verschiedene Methoden entwickeln, die Bibel auszulegen (z. B. liberale, kritische oder wortgetreue Methoden).

Mir gefällt am besten die historisch-grammatische Bibelauslegung. Diese Art der Exegese zielt darauf ab, den Text entsprechend der ursprünglichen Absicht des Autors zu verstehen, so weit dies möglich ist. Es wird überlegt, was der geschichtliche und kulturelle Hintergrund einer Bibelstelle ist und versucht, wörtlich auszulegen, wo möglich und symbolisch bwz. metaphorisch, wo nötig.

Wenn man vergleicht, wie Jesus und die Apostel mit der Bibel umgegangen sind, bietet sich diese Form der Auslegung m. E. an. Denn sie haben häufig aus dem Alten Testament zitiert.

Eine Mutmaßung über die jeweilige Aussage: es könnte so oder so oder ganz anders gemeint sein.

Macht jede Theologie - Schule anders.

Siehe Luther, Katholiken, Evangelen, Kopten, Mormonen - jegliche christliche Glaubensrichtung, derer es ja unzählige gibt...jeder hat seine Meinung, was das Buch an betroffenen Stellen aussagen könnte, lG.

Wenn ich den Begriff mit meinen Worten wiedergeben soll, dann würde ich es so sagen:

Gelehrte Leute legen dar, wie sie die Bibel verstanden haben.

Auf den Universitäten in der Fakultät Theologie nennt man diesen Bereich Exegese.

Gelehrte Leute?

0

Hüte dich vor der Theologie! Sie ist heute nur noch bibelkritisch und liberal - 100% gottfeindlich!

Die Bibel legt sich selbst aus. Nur wiedergeborene Christen können die Bibel auslegen, je treuer sie Jesus nachfolgen, desto mehr. Wenn du also einen Vers auslegst und deine Deutung richtig ist bestätigen andere Verse von irgenwo aus der Bibel dieselbe.

Denn durch 2 oder 3 Zeugen (1 Bibelvers =1 Zeuge) wird eine Sache bestätigt. Zusätzlich darf kein Bibelvers deiner Deutung widersprechen. Entweder kann man dann den "Widerspruch" auflösen oder deine Deutung war falsch.

Auch muss man den Kontext beachten, in welchem der Bibelvers steht. Und in welches Zeitalter (Gesetzeszeit, Gnadenzeit etc) der Vers hineingehört und zu wem geredet wurde: Israel oder Nationen.

Der Heilige Geist wird dich in alle Wahrheit leiten, wenn du wiedergeboren bist.

Kann jeder für sich Auslegen wie man möchte.

Nö, dazu hat ein Christ den Heiligen Geist, der sie unterweist.

Der Heilige Geist ...

• lehrt die Jünger (Lk 12,12; Joh 14,26; 1. Kor 2,13)

• erinnert an die Worte des Herrn (Joh 14,26)

• zeugt von dem Herrn (Joh 15,26)

• überführt die Welt von Sünde, Gerechtigkeit und Gericht (Joh 16,8–11)

• leitet Gläubige in die ganze Wahrheit (Joh 16,13)

• verkündigt Jüngern das Kommende (Joh 16,13)

• redet über die Dinge des Herrn (Joh 16,13)

• verherrlicht den Herrn Jesus (Joh 16,14).

• spricht zu Gläubigen (Apg 8,29; 10,19; 11,12; 13,2; 20,23; 21,11; 28,25)

• ermuntert Heilige (Apg 9,31)

• hindert Jünger, etwas zu tun (Apg 16,6)

• verbietet Jüngern, etwas zu tun (Apg 16,7)

• führt die Söhne Gottes (Rö 8,14; Gal 5,18)

• bestätigt mit unserem Geist, dass wir Kinder Gottes sind (Rö 8,16)

• hilft Gläubigen in ihrer Schwachheit (Rö 8,26)

• verwendet sich für Gläubige Gott gemäß (Rö 8,27)

• erforscht die Tiefen Gottes (1. Kor 2,10)

• verteilt nach seinem Willen Gnadengaben (1. Kor 12,11)

• schreibt auf fleischerne Tafeln des Herzens (2. Kor 3,3)

• weissagt Zukünftiges (1. Tim 4,1)

• bezeugt Christen die Sündenvergebung (Heb 10,15)

• ruht auf bekennungsfreudigen Christen (1. Pet 4,14)

• spricht zu Versammlungen (Off 2,7.11.17.29; 3,6.13.22)

• erklärt die Worte Gottes (Off 14,13)

• ruft zu dem Herrn Jesus (Off 22,17)

Quelle https://www.bibelstudium.de/articles/3662/der-heilige-geist-eine-person-der-gottheit.html

0

Was möchtest Du wissen?