was ist die Aufgabe eines sechsers?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Defensiver Mittelfeldspieler:

Die defensiven Mittelfeldspieler ersetzen in heutigen Aufstellungen den in früheren Zeiten populären Libero. Sie übernehmen den Posten vor der Abwehr und sind dafür zuständig, das Offensivspiel des Gegners zu beeinträchtigen beziehungsweise zu „zerstören“. Sie fungieren als „Staubsauger“ und sollen Angriffe der gegnerischen Mannschaft verhindern. Neben diesem defensiven Part müssen sie oft auch noch Qualitäten im Spielaufbau haben. Dabei wird von ihnen eine große Übersicht und eine gute Passpräzision gefordert. Sie müssen ebenso Spielsituationen schnell erkennen können, beispielsweise wenn ein Ball gerade gewonnen wurde und die Möglichkeit eines Konters besteht. Oftmals wird unter Bezugnahme auf Standard-Spielsysteme der defensive Mittelfeldakteur als „Sechser“ oder die Position als „die Sechs“ bezeichnet. Tatsächlich trugen Spieler auf dieser Position bis vor einigen Jahren überwiegend das Trikot mit der Nummer 6. Ein System mit zwei defensiven Mittelfeldspielern wird daher auch als „Doppelsechs“ bezeichnet. Die deutsche Fußballnationalmannschaft der Herren agierte bei der WM 2010 und der EM 2012 mit den Spielern Schweinsteiger und Khedira als Doppelsechs.[1]

Quelle: Wikipedia

Die 6er Position stellt das Bindeglied zwischen Abwehr und Angriff dar. Der 6er muss in der Defensive das Zentrum vor der Abwehr eng und kompakt halten in dem er stets auf die Ballseite verschiebt. Bei Anspielen auf die gegnerische Spitze sollte er zum Doppeln dazueilen um einen Ballgewinn zu ermöglichen . Weiterhin sollte er beim Anspiel auf die Spitze, dieser keinen Raum bieten. Im Spielaufbau sollte der 6er sich stets seiner Abwehrreihe anbieten um einen entstehenden Gegnerdruck durch eine Dreieckskombination lösen zu können. Der 6er ist maßgeblich mit für schnellle Spielverlagerungen verantwortlich und sollte daher über eine sehr gute Technik und Schußtechnikverfügen.

Bei Ballverlust ist die Aufgabe der 6er Position, den Gegenkonter zu lenken und durch cleveres Abwehrverhalten zu verzögern.

Das Zweikampfverhalten des 6ers ist für den Ausgangs des Spieles von entscheidender Bedeutung.Er sollte daher stets eine positive Zweikampfbilanz aufweisen. Idealbesetzungen für diese Position sind Spieler wie Sebastian Schweinsteiger oder Pirlo. Diese Spieler verfügen neben Ihren taktischen und technischen Fähigkeiten über ein sehr großes Spielverständnis. sie wissen wann Sie ein Spiel schnell machen müssen, und wann Sie das Tempo herausnehmen müssen. Ist die eigene Mannschaft in einige Konter hineingelaufen so ist es sinnvoll das Spiel zu beruhigen um den eigenen Spielern eine Pause zu gönnen. Ist ein Angriff jedoch sehr aussichtsreich, da bspw. der Gegner ungeordnet ist, so sollte er das Spiel beschleunigen. (google)

Was möchtest Du wissen?